Login von Amazon
Quelle: shutterstock.com/Jeramey Lende
Ein Shop im Marktplatz 29.04.2020, 08:01 Uhr

Amazon Stores: Mehr Sichtbarkeit für Marken?

Mit Amazon Stores sollen Händler sich und ihre Produkte individuell präsentieren und mehr Aufmerksamkeit erzielen können. Aktuell ist die schlechte Sichtbarkeit der Stores aber noch ein großes Problem. Das will Amazon ändern.
Mit Amazon Stores sollen Händler und Markenhersteller ihre Produkte besser präsentieren können. Stores stehen Anbietern zur Verfügung, die im Amazon-Markenregister registriert sind, sowie Händlern und Agenturen.

Konkret beinhaltet ein Amazon Store einen eigenen Shop inklusive einer eigenen Amazon-Webadresse. Händler können die Website eigenständig mit Hilfe von Vorlagen erstellen und ihr Unternehmen dort mit Texten, Bildern und Videos vorstellen. Ein wesentlicher Vorteil der Stores im Vergleich zu Sponsored Products ist, dass die Bewerbung der Produkte im eigenen Shop auf Amazon kostenlos ist.
Der Amazon Store von Sweese
Quelle: Amazon
Die Möglichkeit, eine eigene Shop-Plattform zu erstellen, gibt es für Händler bereits seit 2017. Aktuell versucht der Marktplatz-Betreiber die Stores sichtbarer und Marken präsenter machen, wie Digiday berichtet. Denn bislang haben die Stores ein großes Problem: Sie sind für die Nutzer schwer zu finden, sofern sie nicht aktiv beworben werden.

3 Monate, 3 Euro*, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt INTERNET WORLD BUSINESS Digital PLUS testen!
Ihre Vorteile mit Digital PLUS:
  • • alle PLUS-Artikel auf internetworld.de lesen
  • • alle digitalen Ausgaben auf allen Devices lesen
  • Zugang zum digitalen Heftarchiv
  • • INTERNET WORLD Newsletter - Daily und Weekly
  • • täglicher Newsletter Commerce Shots – das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • • monatlich kündbar!
  • *) danach 9,90 EUR / Monat