970-Millionen-Dollar-Deal 26.08.2014, 08:59 Uhr

Amazon kauft Gaming-Video-Website Twitch

Von wegen Google: Nicht wie bislang angenommen der Suchgigant übernimmt Twitch, sondern Amazon. Der Online-Marktplatz zahlt knapp eine Milliarde US-Dollar für die Videospiele-Plattform.
(Quelle: Shutterstock.com/Ken Wolter
)
Schluss mit Gerüchten: Der US-Konzern Amazon hat offiziell den Kauf von Twitch.tv bestätigt. Noch Ende Juli 2014 hieß es, Google werde die Plattform übernehmen, auf der Fans von Computerspielen Live-Mitschnitte zum Spielverlauf veröffentlichen. Doch nun ist Amazon dem Suchgiganten zuvor gekommen - für rund 970 Millionen US-Dollar in bar.
Twitch kam laut Amazon zuletzt auf mehr als 55 Millionen Unique Visitor, etwa eine Million davon lädt selbst Videos hoch. Die anderen Besucher schauen Beiträge an und nutzen die Plattform mit Video-Beiträgen aus der Games-Branche als Informationsquelle. 
Das Unternehmen hat einen rasanten Aufstieg hinter sich: Der Streaming-Dienst startete 2011, ein Jahr später erhielt das Start-up eine Finanzierungsrunde über rund zwölf Millionen US-Dollar und 2013 erhielt das Unternehmen noch einmal 20 Millionen Dollar. Und nun wird Unternehmen für fast eine Milliarde Dollar verkauft. "Es ist beinahe unglaublich, dass Twitch vor rund drei Jahren noch gar nicht existiert hat", kommentierte Twitch-CEO Emmett Shear im Firmenblog.

Als Online-Versandhändler ist Amazon weltbekannt. Doch das Unternehmen ist noch auf viel mehr Geschäftsfeldern aktiv. INTERNET WORLD Business stellt die wichtigsten Aktivitäten vor.

Auch auf anderem Gebiet macht Amazon derzeit Google Konkurrenz: Der Online-Marktplatz entwickelt eine eigene Anzeigenplattform.



Das könnte Sie auch interessieren