Kredit und Selbstgemachtes 30.06.2015, 11:23 Uhr

Amazon expandiert mit Kreditprogramm

Gute Nachrichten für Kleinunternehmer und Kunsthandwerker: Amazon weitet sein Kreditprogramm in weitere Länder aus. Und in den USA gibt es einen neuen Marktplatz für Handgearbeitetes.

Amazon Lending expandiert
(Quelle: Amazon.com )
Amazon Lending expandiert. Das Kreditprogramm für kleinere Verkäufer bei Amazon wird auf acht neue Länder ausgeweitet. Neben dem großen chinesischen Markt ist auch Deutschland dabei, berichtet Reuters.
Das Kreditangebot steht nur eingeladenen Händlern offen. Kein Wunder, denn Amazon will auf der Basis von internen Daten selber entscheiden können, wer des Kredites würdig ist. Die Kreditrückzahlung wird aus den Verkaufserlösen der Verkäufer bestritten. Die Kredite haben dabei eine Laufzeit von drei bis sechs Monaten und eine Höhe zwischen 1.000 bis 600.000 US-Dollar. Außer in Deutschland und China werden die Kredite auch in Frankreich, Kanada, Indien, Italien, Spanien und Großbritannien angeboten. In den USA und Japan läuft Amazon Lending bereits seit 2012.

"Handmade at Amazon"

In den USA startet Amazon gleichzeitig nun auch einen Marktplatz für Handgearbeitetes. "Handmade at Amazon" tritt damit in Konkurrenz zu Etsy und Dawanda, indem es eine Online-Plattform für Kunsthandwerker und Künstler anbietet. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Amazon-Produktseiten sollen dabei übrigens die Hersteller mit ihrem Profil und ihren einzigartigen Produkten im Vordergrund stehen.
Teilnahmeberechtigt an dem Programm sind tatsächlich nur Kleinstunternehmen mit bis zu 20 Mitarbeitern, die selbst gefertigte Artikel anbieten. Zum Verkaufen auf dem Handmade-Marktplatz entrichten die Händler die üblichen Marketplace-Gebühren. Auch hier ist die Teilnahme bisher nur auf Einladung möglich. Wann und ob der Selbstmach-Marktplatz auch nach Deutschland kommt, steht bisher noch nicht fest.

Weltweit 270 Millionen Verbraucher sind bei Amazon registriert. In Deutschland besuchten im Oktober 2014 knapp 25 Millionen Nutzer den Marktplatz. Wie mächtig der Konzern ist, zeigen Statistiken.






Das könnte Sie auch interessieren