11.11. Global Shopping Festival 12.11.2019, 10:00 Uhr

Alibabas Singles Day: Warenwert von über 38 Milliarden US-Dollar

Geldregen für Alibaba: Das E-Commerce-Schwergewicht verzeichnete am diesjährigen Singles Day erneut Rekord-Zahlen. Über 200.000 Marken nahmen teil, zusammen boten sie über eine Million neue Produkte an und setzten einen Warenwert von über 38 Milliarden US-Dollar um.
(Quelle: Alibaba )
Dass sich der diesjährige Singles Day für Alibaba lohnen würde, stand bereits nach wenigen Stunden fest: Innerhalb der ersten neun Stunden wurden satte 23 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Das entspricht einem Plus von 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Auch die finalen Zahlen können sich sehen lassen: Über 200.000 Marken nahmen teil, zusammen boten sie über eine Million neue Produkte an und setzten einen Warenwert von über 38 Milliarden US-Dollar um. Das ist neuer Rekord für Alibaba.
Die Länder, die am meisten Waren nach China über Alibabas Cross-Border-Plattform verkauft haben, sind: Japan, USA, Südkorea, Australien, Deutschland.
"Was ich in diesem Jahr besonders spannend fand, war die Art und Weise, wie unsere Marken mit uns zusammenarbeiten, um den chinesischen Konsumenten noch besser zu erreichen. Viele nutzen diesen Tag, um neue Produkte an den Start zu bringen, die eigens für den chinesischen Konsumenten entwickelt oder adaptiert wurden, so zum Beispiel Nestlé, die ihre 'Dolce Gusto'-Kaffeemaschine nach China gebracht haben. Andere kreieren spezielle Verpackungen, Geschmackrichtungen oder Ähnliches nur für den 11. November", so Karl Wehner, Alibaba-Geschäftsführer Deutschland, Österreich, Schweiz.
Viele Marken hätten dieses Jahr auch Livestreamings über Taobao genutzt. Das sei besonders dann sinnvoll, wenn internationale Marken die weniger urbanisierten Gegenden in China erreichen möchten. Die C2C-Plattform hätte in den vergangenen zwei Jahren 226 Millionen neue mobile, monatlich aktive Nutzer hinzugewonnen - davon würden 70 Prozent aus den weniger erschlossenen Gegenden des Landes stammen.

Der Singles Day

Ursprünglich galt der 11. November in China unter Studenten als eine Art Anti-Valentinstag für Alleinstehende, weil das Datum nur aus Einsen besteht. 2009 begann der Online-Händler Alibaba dann damit, aus dem Tag ein Einkaufs-Festival zu machen. Zahlreiche Konkurrenten folgten dem Beispiel. Viele Kunden warten in China auf den "Singles Day" und schieben geplante Großeinkäufe bis dahin auf.

Der Singles Day am 11.11. ist in China mit Abstand das größte Shopping-Ereignis. Alibaba nutzte den Tag zuerst für Rabatt-Angebote - zahlreiche Konkurrenten folgten - weltweit. Wir zeigen, wie Online-Händler auch in Deutschland Kunden am Singles Day locken.




Das könnte Sie auch interessieren