INTERNET WORLD Logo Abo
E-Mail-Symbol

Direktvertrieb E-Mail ist beliebtester D2C-Kommunikationskanal

Shutterstock/NicoElNino
Shutterstock/NicoElNino

Laut einer aktuellen Studie bevorzugen 71 Prozent der Online-Shopper im DACH-Raum die elektronische Post im Kontakt mit D2C-Brands. Zudem zeigt sich, dass D2C-Newsletter-Abos echte Conversion-Treiber sein können.

United Internet Media und Annalect haben die Relevanz der E-Mail im D2C-Business in einer Studie untersucht. Die Ergebnisse belegen, dass das E-Mail-Postfach bei sieben von zehn Befragten eine große Rolle spielt, um mit dem Shop des Herstellers oder der Marke in Kontakt zu treten.

E-Mail ist beliebtester D2C-Kommunikationskanal

Insgesamt 71 Prozent der im DACH-Raum Befragten bevorzugen die elektronische Post. Danach kommen Kontaktformulare (45 Prozent), Telefon (38 Prozent), Live-Chats (26 Prozent) und Social Media (19 Prozent). Das zeigt sich auch in der Customer Journey: 90 Prozent der E-Mail-Nutzer loben die schnelle und unkomplizierte Kommunikation mit Marken/Herstellern bei D2C-Bestellungen. 88 Prozent der Befragten erhalten Dokumente wie beispielsweise Rechnungen am liebsten per Mail - und genauso viele sind der Ansicht, dass das E-Mail-Postfach einen guten Überblick über alle Bestellungen bietet.

Ein großer Conversion-Treiber sind zudem D2C-Newsletter-Abos: Die Mehrheit der deutschen Online-Shopper (57 Prozent) hat mindestens einen Newsletter von Marken/Herstellern abonniert. Als Gründe werden von den Befragten nicht nur Rabattaktionen genannt, sondern auch die Möglichkeit, mehr über neue Produkte zu erfahren, sowie die Suche nach weiteren Inspirationen. Und 76 Prozent der Abonnenten und Abonnentinnen haben durch einen Newsletter eine Bestellung in einem D2C-Online-Shop getätigt.

Brands in Mailings durch Storytelling inszenieren

"Die unterschiedlichen Erwartungen und Bedürfnisse der Consumer können Hersteller und Markenartikler bei ihrem E-Mail-Marketing berücksichtigen. Sie sollten ihre Stärken, wie hohe Produktqualität und guter Kundenservice, in den Vordergrund stellen. Eine große Chance liegt auch im Storytelling, denn insbesondere D2C-Shopper sind für Inspirationen empfänglich. Marken und Hersteller sollten also in Mailings bestmöglich ihre Brands inszenieren, um so Emotionen für ihre Angebote zu wecken", sagt Rasmus Giese, CEO United Internet Media.

Für die Studie wurden 6.000 Onliner, die mindestens einmal vierteljährlich im Netz einkaufen, im Alter von 18 bis 69 Jahren im DACH-Raum zu ihrem Shopping-Verhalten befragt.

Das könnte Sie auch interessieren