E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Converse setzt auf Social Commerce
15.12.2011

Personalisierte Chucks für Freunde


Streaming-Dienst Rara startet in 23 Ländern
14.12.2011

Mehr Konkurrenz auf dem Streaming-Markt


Spontankäufe im E-Commerce
13.12.2011

Hilfe für Unentschlossene


E-Commerce-Beratung der Rid-Stiftung
13.12.2011

Unterstützung für Mittelständler


Weniger ist nicht immer mehr
13.12.2011

Weglassen ist keine Optimierungsmaßnahme



ImmobilienScout24 gehackt
12.12.2011

Daten von Gewerbe- und Privatkunden entwendet


Category Management im E-Commerce
12.12.2011

Schritt für Schritt zu mehr Erfolg


Mobiles Bezahlen bei Amazon
12.12.2011

Deal mit Bango


Windeln.de feiert einjährigen Geburtstag
12.12.2011

"Der Anteil der Windel am Gesamtumsatz muss sinken"


Branche und Gema erzielen Einigung für Onlinemusik
09.12.2011

Lizenzierung macht Streaming möglich