E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
ECC-Konjunkturindex für April 2011
06.05.2011

Jubelnde Kunden, jammernde Händler


Neue Leitung für Scout24-Corporate Center Brand
05.05.2011

Volker Wohlfarth übernimmt weitere Aufgaben


Triumph startet in den E-Commerce
04.05.2011

Netrada betreibt die Webshops


buch.de im neuen Design
04.05.2011

Onlinebuchhandlung als "Wohlfühl-Umgebung"


Amazon startet Shoppingclub Myhabit.com
04.05.2011

Neue Produkte am laufenden Band



Parship streicht die Belegschaft zusammen
04.05.2011

Zehn Prozent der Mitarbeiter müssen gehen


Amazon startet mit javari in Deutschland
03.05.2011

Konkurrenz für mirapodo und Zalando


Metro Group steigert das Ergebnis im ersten Quartal 2011
03.05.2011

Redcoon soll den E-Commerce stärken


Duden mit neuer Webpräsenz
03.05.2011

Rechtschreibprüfung im Internet


Änderungen bei Flattr
02.05.2011

Social-Payment-Dienst will bekannter werden