E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
E-Postbrief bis zu vier Tage unterwegs
02.08.2010

Montags keine Zustellung


Random House prognostiziert Steigerung bei E-Books
02.08.2010

Kindle und iPad treiben das Wachstum


Mit Fotos den Umsatz im Onlineshop steigern
02.08.2010

Bekennen Sie Farbe


Saint Elmo's baut Website für VoiceCash
30.07.2010

Münchner Agentur gewinnt Kommunikationsetat


BuyVIP im ersten Halbjahr 2010
29.07.2010

Shoppingclub verdoppelt Umsatz



Telekom schränkt Internet-Bezahldienst ein
29.07.2010

T-Pay vor dem Aus


Grin launcht Wissensnetzwerk
28.07.2010

Web-2.0-Plattform mit über zwei Millionen Büchern


mycare bringt die Apotheke aufs iPhone
27.07.2010

Mobil Medikamente ordern


Mobiler Paid Content kann Verlage retten
27.07.2010

Klassische Geschäftsmodelle im Mobilbereich


brands4friends verkauft erstmals Autos
27.07.2010

Corsa beim Shoppingclub