E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Neue Stellenangebote
16.03.2020

E-Commerce / Digital Manager (m/w/d) für Stuttgart


B2B-E-Commerce
vor 1 Stunde

Wie Großhändler Peter Jensen zum Plattform-Trendsetter werden will


Mutmacher des Tages
vor 20 Stunden

Wie große Händler der indischen Bevölkerung helfen wollen


Interview Acton Capital
vor 20 Stunden

Jan-Gisbert Schultze: "Die Cash Runrate ist in diesen Zeiten alles"


Sebastian Arendt, GartenHaus
vor 23 Stunden

"Das Segment Haus und Garten ist erst etwa zu 10 Prozent digitalisiert"


Sponsored Post
vor 1 Tag

Kurzfristige Erschließung weiterer Absatzkanäle über Online-Marktplätze



Forbes-Ranking
vor 1 Tag

Jeff Bezos ist weiterhin reichster Mensch der Welt


Ikea, Home24
vor 1 Tag

Deutlich höhere Nachfrage im Online-Geschäft mit Möbeln


Neues Angebot
vor 1 Tag

DHL will lokale Einzelhändler online bringen - mit Papier


Analyse der Beratungsfirma EY
vor 1 Tag

Corona-Krise bedroht die Existenz vieler Start-ups


Mutmacher des Tages
vor 1 Tag

Kauf lokal startet digitalen lokalen Marktplatz