E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Dirk Hörig von Commercetools
vor 15 Stunden

"Ohne Microservices würde es Amazon in der Form nicht geben"


E-Commerce-Trends 21.02.2018
vor 22 Stunden

BGH stellt Geschäftsmodell von Jameda in Frage


BGH-Urteil
vor 1 Tag

Bewertungsportal muss Daten löschen und Geschäftsmodell ändern


Online-Supermarkt
vor 1 Tag

myEnso gründet Genossenschaft und gehört nun seinen Kunden


Auktionsplattform
vor 1 Tag

eBay will Suchfunktion auf Produkte fokussieren



Essen online ordern
vor 1 Tag

Die Trendbranche Food Delivery


E-Commerce-Trends 20.02.2018
vor 1 Tag

Cewe: Fast 600 Mio. Umsatz trotz Umsatzsteuererhöhung


Gastkommentar
vor 1 Tag

Amazon Brand Searches: Ein Boykott ist der falsche Ansatz


Payment-Strategie
vor 2 Tagen

Blablacar erlaubt neben Online-Zahlung wieder Bargeld


Edeka, Rewe, Aldi, Lidl und Co
vor 2 Tagen

Multichannel: Wie Handelsketten zunehmend von Eigenmarken profitieren