E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Neue Stellenangebote
vor 1 Tag

Online Marketing Manager (m/w/d) gesucht


Finanzaufsicht Bafin
vor 1 Tag

Übergangsfrist für Online-Kartenzahlungen bis Ende 2020


E-Commerce-Trends
vor 1 Tag

So marktbeherrschend ist Amazon


Shopping-Studie
vor 2 Tagen

Social, Mobile, Messaging: Wie sich digitale Einkaufskanäle verändern


3. Quartal
vor 2 Tagen

Netflix gewinnt 6,8 Millionen neue Kunden


Die eLogistics News der Woche
vor 2 Tagen

Mysteriöse Todesfälle bei Hermes; Walmart, dm



Unerlaubte Rechtsberatung?
vor 2 Tagen

BGH prüft Geschäftsmodell von Legal Techs


E-Commerce-Trends
vor 2 Tagen

Proteste gegen Berliner Amazon-Büros geplant


Media-Markt- und Saturn-Mutter
vor 3 Tagen

Ceconomy steckt in einer echten Führungskrise


Neue Zahlungsrichtlinie
vor 3 Tagen

Großteil der Verbraucher hat noch nie von PSD2 gehört


Ausbildungsberuf im Online-Handel
vor 3 Tagen

Kaufmann/-frau im E-Commerce: Zweite Runde eröffnet