E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
Neue Stellenangebote
16.03.2020

E-Commerce / Digital Manager (m/w/d) für Stuttgart


Technologien
vor 19 Stunden

Platzsparende Lösung für den Brief- und Paketversand


Keine Lust mehr auf Amazon
vor 22 Stunden

DHDL-Start-up Five Skincare: "Ich wachse lieber nachhaltig"


E-Commerce-Modell
vor 1 Tag

So will Intersport Online-Shopping und lokalen Handel vereinen


Interview mit Tim Danker
vor 1 Tag

Wie bezahlt die Welt? Ein Überblick über die Vorlieben der Kontinente


Online-Arzneimittelhändler
vor 1 Tag

Shop Apotheke setzt in Corona-Krise deutlich mehr um



bevh-Studie
vor 1 Tag

Corona-Krise: Kräftiger Wachstumsschub für Online-Handel


China Marketing
vor 3 Tagen

"WeChat eröffnet große Chancen für B2C- und B2B-Unternehmen"


Seller-Portrait
vor 3 Tagen

Spielwaren Carl Loebner: Zweites Weihnachtsgeschäft dank Corona


Corona-Shutdown
vor 4 Tagen

Mango gewinnt durch Corona 900.000 neue Digitalkunden


Neue Ausgabe 9/2020
vor 4 Tagen

INTERNET WORLD BUSINESS: Wie das Convenience-Prinzip aus Kunden Freunde macht