INTERNET WORLD Business Logo Abo

Social-Dining-Plattform Gemeinsam essen mit Fremden

shutterstock.com/Monkey Business Images
shutterstock.com/Monkey Business Images

Nie mehr allein ins Restaurant gehen zu müssen - so lautet das Versprechen von mealUp. Die Social-Dining-Plattform aus Berlin bringt ihr Angebot auch nach Hamburg und München.

In Berlin können sich Menschen schon länger über mealUp zum Essen verabreden. Nun kommt das Start-up mit seiner Idee nach erfolgreichem Probelauf in der Hauptstadt auch nach Hamburg und München. Das Konzept ist schnell erklärt: Das Netzwerk richtet sich an all jene, die oft alleine essen, aber eigentlich keine Lust darauf haben: vielbeschäftigte Großstädter, Zugezogene oder Alleinreisende. Sie können sich über die Social-Dining-Plattform zum gemeinsamen Restaurantbesuch verabreden. Gleichzeitig soll das Netzwerk auch Verbaredungen mit Freunden vereinfachen.

Das Essen soll dabei an erster Stelle stehen: Nutzer lernen sich nicht über die übliche Profilsuche kennen, sondern durch die Auswahl des Restaurants, in dem sie gerne essen gehen möchten. Über die Online-Plattform können Nutzer selbst ein "mealUp" einrichten oder sich für einen bereits bestehenden Termin anmelden. Die Entscheidung, wer daran teilnimmt, liegt immer beim Ersteller.

"Die Idee für mealUp ist entstanden, als ich beruflich unterwegs war", sagt  Co-Gründer und CEO Tom Jakubowicz. "Mir fiel auf, dass ich immer wieder interessante Menschen beim Essengehen kennenlernte - ganz gleich, in welchem Land ich war."

Das könnte Sie auch interessieren