INTERNET WORLD Business Logo Abo
Shop Usability Award

Auszeichnung für Online Shops

Das sind die Gewinner des Shop Usability Awards 2020

Shoplupe GmbH
Shoplupe GmbH

Der Shop Usability Award der Shoplupe GmbH will "die Macher in den Vordergrund stellen, die mit viel Kreativität, Engagement und Einsatz für ein nutzerfreundliches Einkaufserlebnis in Online Shops sorgen." Das sind die Gewinner der diesjährigen Auszeichnung.

In Gmund am Tegernsee wurde zum 13. Mal der Shop Usability Award der Shoplupe GmbH verliehen. Gründer und Geschäftsführer Johannes Altmann will mit dem Award "die Macher in den Vordergrund stellen, die mit viel Kreativität, Engagement und Einsatz für ein nutzerfreundliches Einkaufserlebnis in Online Shops sorgen."

Jede deutschsprachige Website, die durch ein Warenkorbsystem mindestens ein Produkt B2B oder B2C verkauft, ist als Online Shop für den Shop Usability Award zugelassen.

Die Bewertung der Shops erfolgt jährlich auf UXme.io, einer UX Design Community. Deren 3.500 Mitglieder treffen eine Vorauswahl - die 5 besten Shops je Kategorie werden für den Shop Usability Award 2019 nominiert und der Jury vorgelegt.

Die Gewinner in den Haupt-Kategorien:

  • B2B: Schüco
    Die Agentur Kosmonaut hat für den Systemanbieter für Fenster, Türen, Fassaden und mehr auf Basis von Oxid eSales und Findologic einen Shop aufgesetzt, der für die Jury durch "perfekte Beratung und Nutzbarkeit" überzeugt. Der User könne schnell Ersatzteile und Zubehör finden, erhält entsprechende Spezifikationen und Informationen zum eigenen Einbau.

  • Essen & Trinken: Shape Republic
    2017 hat Caroline die Marke und den Shop Shape Republic gegründet, verkauft wird alltagstaugliche Ernährung mit vielfältigen Produkten für die Frau. Shopify und die Agentur Latori zeigen im Frontend was geht, Plentymarkets sorgt im Backend für einen reibungslosen Ablauf. Für die Jury ein hervorragendes Beispiel für ein Direct to Consumer-Konzept.

  • Freizeit, Hobby & Haustier: Dogandliving
    Die Marke wurde 2016 gegründet. Das erste Produkt war ein Hundenapf aus Beton. Heute geht es nicht mehr nur um Hunde und Katzen, sondern um den gesamten Lifestyle. Die Technik kommt von Shopify.

  • Elektronik & Software: Prediger
    Carl Prediger eröffnete 1921 sein Geschäft für Feuerzeuge, Taschenlampen, Petroleum - im Juli 2003 geht das Unternehmen mit dem eigenen Shop online. Über die Jahre ist ein professioneller und fesselnder Shop entstanden, sagt die Jury. Das Lichtjournal, die Wissensdatenbank, eine Lichtberatung und stationäre Showrooms bringen das Licht zum Kunden. Adobe Commerce liefert die technische Basis.

  • Generalist: Otto.de
    Aus dem Versandhändler sei ein echter Digitalplayer geworden und der Shop überrasche positiv. Mit mehr als 4.000 Marken und knapp 3.000.000 Produkten ist die perfekte User Experience eine Herausforderung, die Otto erstaunlich gut gemeistert hat, so die Jury. Die Kaufberatung auf tausenden von Kategorien und hunderten von Themen gelinge durchgehend gut, die Produkte seien immer gut dargestellt und ermöglichten eine solide Kaufentscheidung.

  • Haushalt, Heimwerk & Garten: Miss Pompadour
    Miss Pompadour ist der größte Online-Händler für wasserbasierte Wandfarben, Lacke und Chalkfarben in der DACH-Region. Die zu 95 Prozent weiblichen Kunden inspiriert Miss Pompadour auf Facebook, Instagram und Pinterest. Software: WooCommerce

  • Möbel & Wohnen: Mudju
    Mudju sind handgefertigte, zeitlos schöne Sofas aus ausgezeichneten Materialien - die Herausforderung: Direct to Consumer. Diese Challenge hat das Unternehmen angenommen und mit der Agentur Kosmonaut auf Basis von Oxid eSales einen erfolgreichen Shop entwickelt.

  • Mode: Hallhuber
    Hallhuber wurde 1977 in München gegründet und ist heute eines der bekanntesten Modeunternehmen Deutschlands. Die Hochs und Tiefs der Modelabel ist auch an Hallhuber nicht spurlos vorübergangen. Nun startet Hallhuber mit seinem Shop komplett neu. Der novomind iSHOP wurde von creativestyle umgesetzt und überzeugt laut Jury durch starke Bildsprache, hohe Performance und einer perfekten Usability.

  • Special Interest: Waidmeister
    Knapp 400.000 Bundesbürger haben einen Jagdschein und der Shop Waidmeister ist mit seinem Sortiment für Jagdbekleidung und Jagdausrüstung Spezialist in dieser Nische tätig. Der Shop wurde von der Agentur Frontend Studios auf Basis von plentymarkets umgesetzt und auf pure Effizienz getrimmt.

  • Spielwaren, Kids & Baby: Tiny Boon
    Mit viel Liebe zum Detail haben Nicole und Ralf der Jury nach einen Shopify Shop gestartet und handverlese Produkte ausgewählt, die sinnvolle, designorientiert und nachhaltig sind. So sei ein Shop für Stil und Qualität rund um das Baby entstanden.

  • Sport & Outdoor: Lucky Bike
    Das Unternehmen wurde 1994 von den Studenten Christian Morgenroth und Thomas Böttner gegründet. Heute ist Lucky Bike mit seinen 29 Standorten und dem Online Shop eines der größten Fahrradhandelsunternehmen Deutschlands. Der Shop wurde von Kosmonaut auf Basis von Oxid eSales umgesetzt.

  • Accessoires, Geschenke & Lifestyle: Grace Flowerbox
    Grace Flowerbox wurde 2015 von Nina und Kirishan in Berlin gegründet. Die Idee konservierte Blumengeschenke in Boxen zu verkaufen, war bis dahin weitestgehend unbekannt. Dagmar Wöhrl hat in der Sendung "Höhle der Löwen" an die Idee geglaubt und investiert. Umgesetzt wurde der Shop von Mediahaus auf Basis von Shopify und Sendcloud.

  • Wellness, Beauty & Gesundheit: Groundies
    Barfußschuhe werden immer beliebter, weil sie sich an den menschlichen Fuß mit seinen 26 Knochen anpassen. Die Marke Groundies gehört mit seinen knapp eine Million Facebook Followern zu den beliebtesten Marken und verbindet Hightech mit traditionellem Schuhmacherhandwerk. Software: Oxid eSales

Zusätzliche Kategorien

  • Bester Markenshop: Rose Bikes (Spryker)

  • Small Business: Snocks (Shopify)

  • Social Projects: Love Your Neighbour (Shopify)

  • Bester Shop Österreich: 0815 Online Handel (shopware)

  • Bester Shop Schweiz: Mammut (novomind iShop)

Zusätzlich gab es noch die sogenannten MasterClass-Kategorien "Design" und "Storytelling". Für diese konnte man sich nicht direkt bewerben. Die Nominierung erfolgte durch "hervorragende Leistungen, die bereits in der Community-Bewertung auf www.uxme.io auffallen". Für jede MasterClass gab es vorab drei Nominierungen.

  • MasterClass Design: Regalraum (Adobe Magento Commerce)

  • Master Class Storytelling: Frau Hansen (plentymarkets)
Das könnte Sie auch interessieren