INTERNET WORLD Business Logo Abo
Breuninger

Modehaus Breuninger übernimmt Münchner Händler Konen

shutterstock.com/Rick Neves
shutterstock.com/Rick Neves

Breuninger übernimmt das Modehaus Konen mit seinen beiden Häusern in München und in Luxemburg. Die Arbeitsverhältnisse der insgesamt rund 700 Konen-Mitarbeiter würden fortgeführt.

Konen, Traditionsunternehmen aus München, bekommt einen neuen Eigentümer: Das Modehaus geht an den Stuttgarter Branchenriesen Breuninger, wie merkur.de schreibt. Die entsprechenden Verträge zur Übernahme des Konen-Stammhauses in der Sendlinger Straße sowie der Zweigniederlassung Bram in Luxemburg seien vergangene Woche unterzeichnet worden.

Die Arbeitsverhältnisse der insgesamt rund 700 Konen-Mitarbeiter würden fortgeführt, versicherte Breuninger-Chef Holger Blecker gegenüber merkur.de.

Integration beider Traditionsnamen

Der Schritt steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt. Man hofft auf eine Entscheidung bis Ende Juni. Zum Kaufpreis äußerte sich Blecker nicht.Auch Informationen zu den weiteren Plänen gibt es nicht, man könne sich aber "eine Integration beider Traditionsnamen unter der starken Dachmarke Breuninger gut vorstellen", erklärte Blecker.

Die 1881 in Stuttgart von Eduard Breuninger gegründete E. Breuninger GmbH & Co. betreibt unter dem Namen Breuninger Warenhäuser in Deutschland. Das Unternehmen positioniert sich im gehobenen Marktsegment mit dem Schwerpunkt auf Textilwaren.

Das könnte Sie auch interessieren