INTERNET WORLD Logo Abo
Website MeinAuto

Autohandel Nach Auto1-Börsengang: MeinAuto-Mutter wird zur Aktiengesellschaft

Screenshot
Screenshot

Nach dem fulminanten Börsenstart des Gebrauchtwagenportals Auto1 kommt Bewegung in den Online-Autohandel: Die Holding über dem Neuwagen-Portal MeinAuto ändert ihren Namen - und ihre Gesellschaftsstruktur.

Die Mobility Holding GmbH mit Sitz in Oberhaching bei München wird in "MeinAuto Group" umbenannt. Das teilte das Unternehmen am heutigen Freitag mit. Mit der Namensänderung geht auch ein Wechsel der Gesellschaftsform einher: Aus der bisherigen GmbH wird eine Aktiengesellschaft.

Drei Portale unter einem Dach

Mit dem Namenswechsel nutzt die Holding die Bekanntheit ihrer wichtigsten Marke: Nach Unternehmensangaben ist die Plattform MeinAuto.de ist mit rund 25 Millionen Visits pro Jahr (2020) die Nummer 1 in Deutschland im Online-Neuwagenhandel.

Weniger bekannt ist die Online-Plattform ass-team.net (Athletic Sport Sponsoring), die sich auf Auto-Abos für Sportler spezialisiert hat. Zur Holding gehört auch die Plattform mobility-concept.de, die im deutschen B2B-Fahrzeugflottenmarkt agiert.

Nach dem fulminanten Börsenstart des Gebrauchtwagenportals Auto1 wirft die Umwandlung der Mobility Holding in eine Aktiengesellschaft natürlich ebenfalls Fragen nach einem eventell bevorstehenden Börsengang der neuen MeinAuto Group AG auf.

Dazu, so teilte das Unternehmen auf Anfrage mit, seien jedoch noch keine Beschlüsse gefallen. Außerdem gebe es einen wichtigen Unterschied zwischen Auto1 und MeinAuto: Auf dem Portal des Börsendebütanten geht es schwerpunktmäßig um Gebrauchtfahrzeuge, während sich die MeinAuto-Gruppe ausschließlich mit Neuwagen befasst.

Das könnte Sie auch interessieren