INTERNET WORLD Logo Abo
Sabine Martin

Local Commerce "Für mich ist die Kombination aus Laden und Online der richtige Mix"

Sabine Martin verkauft Binger Feinkost auf allen Kanälen.

Sabine Martin privat

Sabine Martin verkauft Binger Feinkost auf allen Kanälen.

Sabine Martin privat

1999 eröffnete Sabine Martin ihren Feinkostladen in der Binger Salzstraße. Eine Einzelhändlerin aus dem letzten Jahrhundert ist sie trotzdem nicht. Martin baute frühzeitig eine digitale Filiale bei eBay auf und hält per Facebook und Instagram Kontakt zur Kundschaft.

Interview: Marie-Luise-Krompholz

Frau Martin, wie sind Sie bisher durch die Pandemie gekommen?

Sabine Martin:
Im Unterschied zu den meisten Einzelhändlern konnte ich meinen Laden immer offenhalten, weil ich hauptsächlich Lebensmittel verkaufe. In meinem Laden gibt es Kaffee- und Teespezialitäten, Süßigkeiten und Weine aus Bingen, lose Pralinen, feine Gewürze aus aller Welt, Nudeln und Pestos, dazu Grußkarten und ausgewählte Geschenkartikel. Insofern geht es mir besser als vielen anderen. Aber es kommen natürlich viel weniger Kunden, das Geschäft mit Touristen ist komplett weggebrochen und es gibt kaum Laufkundschaft. Auch einige Stammkunden sind wegen Corona sehr vorsichtig und trauen sich nicht mehr zum Einkaufen in die Stadt. Wir haben eine kleine Kaffee-Ecke in unserem Laden, wo man sich zu einem Gespräch hinsetzen kann, die ist seit Monaten verwaist. Die persönlichen Begegnungen, das Zwischenmenschliche, das fehlt mir sehr.

Wie hat sich das Kundenverhalten in den letzten Monaten verändert und wie reagieren Sie darauf?

Martin:
Die wenigen Kunden, die ins Geschäft kommen, freuen sich über das liebevoll zusammengestellte Sortiment. Ich würde sogar sagen, sie kaufen glückseliger ein. Sie nehmen sich Zeit zum Stöbern und geben mehr Geld aus. Aber das fängt die Umsatzeinbrüche bei weitem nicht auf, deswegen stecke ich viel Energie ins Online-Geschäft.

Auf welche digitalen Kanäle setzen Sie?

Martin:
Ich habe einen Online-Shop bei eBay, den habe ich auch auf meiner Website eingebunden. Hier biete ich eine kleine Auswahl von Artikeln an. Am besten laufen die Geschenkkörbe, die man in verschiedenen Preisklassen ordern kann. Wenn ein Kunde einen Präsentkorb übers Internet bestellt, rufe ich ihn an und frage nach seinen Wünschen: Für wen soll er sein, welche Vorlieben hat der Schenker, welche der Beschenkte, und was man sonst noch wissen muss für einen individuellen und mit Liebe zusammengestellten Präsentkorb. Das ist aufwendig, aber das macht mich und mein Geschäft besonders. Mir ist es am wichtigsten, meine Kunden glücklich zu machen, egal auf welchem Weg sie zu mir kommen! Viele Online-Besteller sind total überrascht, wenn ich anrufe und sie merken, dass ein echter Mensch am anderen Ende der Leitung ist und ihren Auftrag mit Leib und Seele erfüllen will.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Ihr wollt in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir zwei Angebote für euch in petto:
  • Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich mit News, aber auch tiefen Insights und Analysen über die wichtigsten Themen aus der digitalen Commerce- und Marketing-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
  • Early birds, die bereits am frühen Morgen wissen wollen, was im nationalen und internationalen E-Commerce alles los ist, legen wir die Commerce Shots ans Herz: Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren