INTERNET WORLD Logo Abo

Payroll-Pilotprojekt Square testet neues Gehaltsabrechnungssystem

Erfolgreich mit dem Bezahl-Dongle: Square

Squareup.com

Erfolgreich mit dem Bezahl-Dongle: Square

Squareup.com

Square startet einen weiteren Versuch, sein Portfolio über das reine Abwickeln von Bezahltransaktionen hinaus auszuweiten. Nun testet das Unternehmen ein Produkt zur Gehaltsabrechnung.

Ein reiner Bezahlanbieter ist der Dienstleister schon lange nicht mehr: Innerhalb der vergangenen zwölf Monate brachte Square unter anderem ein Kreditangebot für kleinere Firmen und einen Rechnungsdienst heraus. Nun nimmt sich der Anbieter eines Payroll-Produkts an, das die Gehaltsabrechnung für kleine und mittlere Firmen abwickeln kann.

Nach Informationen von Recode handelt es sich dabei um ein Pilotprojekt, das bereits mit einer Gruppe von Unternehmen in Kalifornien getestet wird. Die teilnehmenden Kooperationspartner bezahlen monatlich zehn US-Dollar pro Mitarbeiter für die buchhalterische Abrechnung der Löhne und sämtlichen damit zusammenhängenden Steuervorgängen. Eine Square-Sprecherin bestätigte das Pilotprojekt.

Die Ausweitung der Produktpalette hin zu einem weiteren Produkt klingt durchaus logisch: Obwohl die Bezahlprodukte von Square fest etabliert sind, liegen Mitbewerber wie Paypal bei ihren Bezahldienste preislich unter denen von Square. Mit der Kombination von Payment-Dienstleistungen und zusätzlichen Angeboten wie einem Gehaltsabrechnungsdienst hofft Square nun offenbar, Firmen ein Gesamtpaket zu bieten, das die Kunden auch im Payment-Bereich überzeugt.

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Finanzierungsrunde wurde Square im Sommer 2014 auf einen Unternehmenswert von sechs Milliarden US-Dollar bewertet. Trotz dieses stolzen Preises soll sich Paypal für eine Übernahme von Square interessieren.

Das könnte Sie auch interessieren