INTERNET WORLD Business Logo Abo
Logo Wein Millesima

Internet World 2015 Millésima: Weinverkauf im Internet

Millésima
Millésima

Teure Spitzenweine im Web verkaufen? Für Millésima kein Problem. Wie die Multichannel-Strategie der Franzosen aussieht, erklärte Gerard Spatafora auf der Internet World 2015.

Gegründet 1983, liefert der Weinshop Millésima inzwischen an gut 85.000 Privatkunden. Seit dem Jahr 2000 ist das französische Unternehmen auch im Web unterwegs. Grundsätzlich liegt der Fokus auf Multichannel: Kataloge, Stores, Events, Webseite, Mobile und Telefon - der Kunde soll auf allen Wegen die Möglichkeit erhalten, die Primeurweine zu ordern.

Wer im Web Wein verkauft, muss laut Millésima darauf achten, ein starkes Vertrauen zu seinen Kunden aufzubauen. Das scheint funktioniert zu haben: Der Internet-Auftritt ist laut Gerard Spatafora, E-Commerce- und M-Commerce-Manager bei Millésima, für 90 Prozent der Neukunden verantwortlich.

Der Rat des Managers, um in neuen Märkten zu starten: "Beachten Sie die kulturellen Unterschiede und die verschiedenen Regularien. Wichtig ist es auch, logistische Herausforderungen im Vorfeld einzuplanen, etwa Bestellungen in großer Menge."

Millésima setzt bei seiner Marketing-Strategie vor allem auf den ROPO-Effekt - "Research online, purchase offline". Auch Social Media ist wichtiger Bestandteil. Das Unternehmen produziert exklusiven Video-Content, hat inzwischen 630 Videos im Portfolio und seit 2011 über 2,5 Millionen Views damit generiert. Um die richtige Zielgruppe zu erreichen, ist für Spatafora Facebook ein wichtiger Kanal. Auch Interaktionen mit dem Nutzer werden gezielt gesucht: Ein Social Media Game etwa konnte 12.000 Player begeistern.

Wie kann man als Online-Shop global expandieren und dennoch lokal bleiben? Antworten darauf gab Spreadshirt-CEO Philip Rooke auf der Internet World 2015.

Das könnte Sie auch interessieren