INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 14.08.2015 Zalando: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Zalando steigert seinen Umsatz um ein Drittel, der Gewinn geht allerdings zurück. Der Onlinehandel wächst in Deutschland um 14 Prozent - und Uber vermittelt jetzt auch Putzfrauen

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Zalando (I) hat im zweiten Quartal 2015 ein beeindruckendes Umsatzwachstum hingelegt. Der Umsatz steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr um mehr als ein Drittel auf 733 Millionen Euro.Der Gewinn dagegen sank von 35,1 Millionen auf 30,2 Millionen Euro. Die Zahl der aktiven Kunden ist nach Unternehmensangaben ebenfalls gewachsen und liegt jetzt bei 16,4 Millionen Kunden. >>>Internetworld.de

Zalando (II) testet im Moment gerade eine Stilberatung per WhatsApp. Servicemitarbeiter des Modeversenders suchen zum Beispiel das passende Hemd zum Sakko heraus. Erst vor kurzem hatte der Curated-Shopping-Anbieter Outfittery eine Modeberatung per WhatsApp gestartet. >>>Etailment

Wie aus Insiderkreisen verlautet, sammelt Rocket Internet Geld für einen neuen Beteiligungsfonds mit einem Volumen von rund einer Milliarde Euro ein. Mithilfe des neuen Fonds könnte künftig die Zahl externer Beteiligungen des Inkubators deutlich steigen. >>> Wirtschaftswoche

Amazon drohen weitere Streiks. Die Gewerkschaft Verdi will ihre Forderungen nach einem Tarifvertrag auf Einzel- und Versandhandelsniveau durchsetzen. Amazon sieht sich jedoch als Logistiker und verweist auf eine Bezahlung im oberen Bereich des Branchenüblichen. >>> Heise Online

Bei der Augsburger Also Logistics Services sollen 300 von 450 Stellen wegfallen. Der Schweizer Also-Konzern hatte für die Logistik-Tochter der Weltbild-Gruppe erst vor kurzem Insolvenz angemeldet. >>> Neuhandeln.de

Der Systemhaus-Riese Bechtle erlöste mit seiner E-Commerce-Sparte im zweiten Quartal rund 415 Millionen Euro und damit 9,5 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. >>> Crn.de

Die Putzkräfte-Vermittlung Helpling und Uber starten am 16. August eine gemeinsame Aktion: Uber-Kunden können sich dann via App bei Helpling kostenlos eine Putzhilfe für eine 45-Minuten-Reinigung nach Hause bestellen. >>> Internetworld.de 

- INTERNATIONAL -

Die Dating-App Tinder wechselt ihren CEO aus. Christopher Payne verlässt das Unternehmen nach weniger als sechs Monaten. Dafür kehrt der umstrittene Mitgründer und Ex-CEO Sean Rad zurück. Rad war im November vom Aufsichtsrat gefeuert worden – vermutlich aufgrund der Klage einer Kollegin wegen sexueller Belästigung und Diskriminierung. >>>Süddeutsche Zeitung

Die Curated-Shopping-Site Who What Wear hat in einer Series-B-Finanzierungsrunde acht Millionen US-Dollar eingesammelt, unter anderem von Amazon und Bertelsmann. Das 2006 von zwei Redakteurinnen der Frauenzeitschrift Elle in San Francisco gegründete Modeportal verzeichnet im Monat 3,8 Millionen Unique Visitors >>> Techcrunch

Birchbox will Popup-Stores in Chicago, Atlanta and Los Angeles eröffnen. Der Beauty-Box-Anbieter will damit herausfinden, welcher Standort sich am besten für einen stationären Laden eignet.  >>>SmartBrief

- BACKGROUND -

Onlinehandel: Der interaktive Handel in Deutschland verzeichnet im zweiten Quartal 2015 ein Umsatzplus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Web-Handel kommt auf ein Wachstum von 14 Prozent. >>> Pressebox

Usability: Die Nominierten des Shop Usability Award 2015 stehen fest. Der Preis für besonders nutzerfreundliche Onlineshops wird im September zum achten Mal im Rahmen der K5 Konferenz von Shoplupe vergeben. >>> Internetworld.de

Shopsysteme: Prestashop hat einen Praxisratgeber zum Thema Open Source-Shopsysteme herausgebracht. Shopbetreiber erhalten einen Überblick über die Einsatzgebiete und Vorteile von Open Source-Systemen im Vergleich zu SaaS-/Miet- und Kauflösungen. >>> Shopanbieter.de

- ZAHL DES TAGES -

Drei von vier Onlineshoppern kaufen mindestens zweimal im Monat im Internet ein. Das sind 77 Prozent der Onlinekäufer. Zum Vergleich: Im vorigen Jahr waren es noch 65 Prozent. Von den Internet-Usern über 65 Jahre bestellen inzwischen 97 Prozent auch im Web. Das ergab eine aktuelle Studie des Branchenverbandes Bitkom. >>> Internetworld.de

- GEHÖRT -

„Wir sehen keinen Bedarf für ein neues Bezahlsystem“
Konstantin Urban, Gründer des börsennotierten Online-Händlers Windeln.de will sich nicht am Online-Bezahlsystem Paydirekt der deutschen Banken beteiligen. Auch für Beate Uhse, Tchibo oder Hitmeister kommt Paydirekt derzeit nicht in Frage. >>> Wirtschaftswoche 

Das könnte Sie auch interessieren