INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 05.03.15 Visa träumt vom E-Commerce-Auto

Visa testet mit Pizza Hut E-Commerce im Auto-Display, GartenXXL wächst um 150 Prozent, Globetrotter kooperiert mit Novomind und Weltbild hat einen neuen E-Commerce-Chef.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Der Hersteller und Online-Versender handgefertigter Schuhe, Scarosso, zeigt noch mehr stationäre Präsenz und hat eine Filiale in Hannover eröffnet. Es ist der sechste Laden, den das Unternehmen betreibt. >>>Fashion United

GartenXXL meldet für das Geschäftsjahr 2014 eine Umsatzsteigerung von 150 Prozent. Mit einer neuen TV-Kampagne wird der Start in die Gartensaison vorbereitet. Dafür investiert das Unternehmen 2015 noch einmal 80 Prozent mehr in das Mediabudget. Geschäftsführer Bastian Siebers ist siegessicher: „Unser Kurs stimmt. Das Tempo ist gut. Die Motivation hoch. Das sind gute Bedingungen für eine erfolgreiche Wachstumsperiode in diesem Jahr.“ >>>Pressemitteilung

Globetrotter setzt auf das Multi-Channel-PIM von Novomind. Damit will E-Commerce-Leiter Christian Zien mit erstklassigen Produktinformationen einen Wettbewerbsvorsprung gewinnen, Konversionsraten steigern und Retouren minimieren. >>>OnetoOne.de

Neues von Weltbild: Thorsten A. Gropp ist ab sofort neuer Leiter im Bereich E-Commerce und Kooperation bei Weltbild. Er soll die Digitalaktivitäten des insolventen Verlags vorantreiben. >>>Internetworld.de

Die Kontaktlinsenlounge, ein Shopping-Club für Kontaktlinsenträger, zählt ein Jahr nach der Gründung Unternehmensangaben zufolge 18.000 Mitglieder. Auch ein Ladengeschäft in Leipzig wurde eröffnet. Weitere Filialen sollen allerdings aufgrund der hohen Anfangsinvestitionen nicht folgen. >>>Gruenderszene.de

- INTERNATIONAL -

Die Kreditkartenfirma Visa träumt vom E-Commerce-Auto. In Kooperation mit Pizza Hut stellt das Unternehmen ein Projekt auf die Beine, bei dem Fahrer via Visa Connected Car Commerce über ein Display im Auto bei Pizza Hut Essen online bestellen und bezahlen können - und es im Anschluss nur noch abholen müssen. Weitere modernere Wege der Pizza-Bestellung hat Onlinehaendler-News.de zusammengetragen. >>>Golem.de / Onlinehaendler-News.de

Der Londoner Marktplatz für Luxus-Modeboutiquen, Farfetch.com, hat in einer neuen Finanzierungsrunde 77 Millionen Euro eingesammelt. Zu den Geldgebern zählen Digital Sky Technologies Global, die auch an Zalando Anteile besitzen, sowie Condé Nast International und Vitruvian Partners. Mit dem Geld soll die internationale Expansion vorangetrieben werden. >>>Textilwirtschaft.de

Bei der US-Elektronikfachmarktkette Best Buy stiegen im vierten Quartal 2014 die Online-Umsätze um 16,7 Prozent. „Internet Retailer“ schätzt den gesamten Online-Umsatz für das vergangene Jahr auf 3,54 Milliarden US-Dollar - nach geschätzten 3,04 Milliarden im Vorjahr. >>>Internet Retailer

Stylefruits schließt das Geschäftsjahr 2014 mit einem vermittelten Umsatzvolumen von 600 Millionen Dollar und Umsatzerlösen von 20 Millionen Dollar ab. Beide Werte haben sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. >>>Exciting Commerce

Der Online-Möbelhändler Wayfair.com schreibt zwar immer noch Verluste, aber weniger als von den Analysten erwartet. Die Nettoumsätzen schnellten 2014 um 44 Prozent auf 1,3 Milliarden US-Dollar in die Höhe. Die Zahl der aktiven Kunden stieg um 54 Prozent. >>>Retailing Today

Der neue Besitzer von Shoes.com, Shoeme, legt einen Zahn zu und will mit der im Dezember übernommenen Plattform Konkurrenten wie Amazon oder Foot Locker vor sich her treiben. Im ersten Schritt wurde der Webshop relauncht und das Sortiment auf 450 Marken erweitert. Darüber hinaus stehen den Kunden mehr Bezahlmethoden offen. Zur Shoeme-Familie zählen neben Shoes.com auch OnlineShoes.com und Shoeme.ca. >>>Retailing Today

Shyp heißt ein Startup, das sich mehr aus Versehen zu einem Dienstleister für maximal komfortable Retourenabwicklung entwickelt hat. Ursprünglich wollte das Unternehmen einen Logistikservice aufbauen, bei dem Kunden Fotos von Produkten, die sie verschicken wollen, fotografieren und ins Web stellen. Daraufhin kommt ein Kurier mit dem passenden Verpackungsmaterial, holt die Produkte ab und händigt sie Logistikdienstleistern wie Fedex oder UPS aus. Doch die Kunden nutzten die Dienste verstärkt zur Retourenabwicklung. Jetzt macht Shyp daraus ein Geschäftsmodell. >>>Fast Company

- BACKGROUND -

Amazon-Marktplatz: Amazons Marktplatzpartner erzielten einer „bestmöglichen Schätzung" von Marketplace Analytics zufolge im vergangenen Jahr auf dem deutschen Amazon-Marktplatz Umsätze in Höhe von 9,4 bis 11,2 Milliarden Euro. Insgesamt sind rund 40.000 Amazon-Marktplatz-Händler in Deutschland aktiv und bieten auf Amazon.de 150 Millionen Produkte an. >>>Shopanbieter.de

Online-Payment: Über die Hälfte der deutschen Handelsunternehmen mit Online-Shop wird den Bezahlvorlieben ausländischer Käufer nicht gerecht, zeigt eine Studie der PPRO-Group. Den Unternehmen gehen dadurch mindestens zehn Prozent ihrer internationalen Kundschaft im Bezahlprozess durch die Lappen. >>>Absatzwirtschaft.de

- ZAHL DES TAGES -

Alibabas Aktienkurs rauscht vom Allzeithoch von 119,45 Dollar auf ein Allzeittief von knapp über 80 Dollar. Nervös machen die Anleger vornehmlich die Negativschlagzeilen um Produktfälschungen und den Rausschmiss aus Taiwan. >>>manager-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren