INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 22.04.15 Stilwerk startet Online-Shop

Stilwerk startet einen Webshop, Kaufhof will sonntags öffnen dürfen, bei Ebay gibt es künftig Preisvorschläge, Jet.com meldet 500.000 registrierte Interessenten und Mango baut den Online-Handel aus.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Das Hamburger Design-Center Stilwerk startet unter Stilwerk-shop.de in den Online-Handel. Die angebotenen Designermöbel werden direkt von teilnehmenden Händlern aus den Stilwerk-Häusern in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Dortmund und Wien angeboten. >>>Pressemitteilung

Die Otto Group bringt ihre Multishops ins Ausland. Den Auftakt bildet der Matratzen-Shop Schlafwelt.de, der in Kürze mit lokalisierten Länderversionen in Österreich und der Schweiz starten soll. >>>Neuhandeln.de

Kaufhof fordert vom Gesetzgeber größere Freiheiten bei den Öffnungszeiten. „Wenn ich nicht aufmachen darf, warum dürfen dann Zalando und Amazon am Sonntag arbeiten?“, so Kaufhof-Aufsichtsratschef Lovro Mondac. >>>Capital.de

Zalando lässt sich im Interview mit dem Journalisten Hartmut Schlosser unter die Motorhaube blicken und gibt Einblicke in die Entwicklungsprozesse und die Arbeit mit Microservices und Cloud-Technologien. >>>t3n.de

Tipp24 startet eine neue TV-Kampagne mit Roberto Blanco. Darin wirbt der Lottoanbieter für ein neues Gewinnspiel. Kunden können ein Foto ihrer Tankquittung hochladen und mit etwas Glück die Rechnung erstattet bekommen. >>>Horizont.net

Ebay führt im Mai ein neues Feature ein: Käufer können Händlern persönliche Preisvorschläge für ein Produkt senken. Die Gültigkeit beträgt 48 Stunden. >>>tmta.de

MyLorry stellt seinen Expresslieferdienst für den Handel zum 30. April ein und konzentriert sich, wie angekündigt, auf den Restaurant-Lieferservice Food Express. Die neue Sparte entwickle sich so erfolgreich, dass man sich ausschließlich darauf fokussieren wolle. Mehr als 500 Restaurants in sechs deutschen Städten nutzen Food Express. >>>Location Insider

Ein 2003 gegründeter Online-Shop für professionelle Elektrowerkzeuge, Handwerkzeuge und Gartenwerkzeuge sucht einen neuen Besitzer. Im Sortiment finden sich Produkte der Marken Bosch, Makita, Dewalt oder Kärcher. Der Shop wurde im Dezember auf Magento 1.9 Responsive Design umgestellt. Der Brutto-Umsatz 2014 betrug 250.000 Euro. Verkauft wird der Shop aus gesundheitlichen Gründen. >>>Shopanbieter.de

- INTERNATIONAL -

Bei Jet.com haben sich vor dem Launch bereits 500.000 Interessenten registriert. Wer auf Jet.com kaufen will, zahlt jährlich 50 US-Dollar, um von ausgewählten Händlern Schnäppchen ordern zu können. Händler können die Preise basierend auf Faktoren wie Liefermenge, Lieferzeit oder Nähe zum Kunden anpassen. >>>Internet Retailer

Die spanische Modekette Mango erzielte 2014 9,1 Prozent seines Gesamtumsatzes von 2,02 Milliarden Euro über den Vertriebskanal Internet. Im vergangenen Jahr lag der Anteil noch bei 6,7 Prozent. >>>Textilwirtschaft.de

Booking.com rudert auf Drängen der Wettbewerbsbehörden und der EU-Kommission bei seinen Bestpreis-Klauseln zurück. In Frankreich, Brüssel, Italien und Schweden müssen Hotels ab Juli ihre Zimmer nicht mehr zu Bestpreisen bei Booking.com anbieten. Auf den eigenen Seiten dürfen Hoteliers ihre Zimmer aber nicht günstiger anbieten als auf Internet-Plattformen. Das stößt dem deutschen Hotelverband sauer auf, der die Wettbewerbshüter aus unerklärlichen Gründen vor Booking.com „einknicken“ sieht. >>>Handelsblatt.com

Amazon arbeitet an allen Ecken und Enden daran, zur One-Stop-Lösung für die Bewältigung des Alltags zu werden. Aktuellster Vorstoß ist der Service „Amazon Destinations“, der Nutzern dabei helfen soll, ihre Wochenendreisen zu planen. Hotelzimmer werden zu Normalpreisen verkauft, dazu gibt es Links zu Restaurants und anderen Attraktionen. >>>ReadWriteWeb

Das Mode-Label Oscar de la Renta baut seinen internationalen Online-Handel aus. Das Unternehmen verschickt nun in mehr als 100 Länder und lässt mit 60 verschiedenen Währungen bezahlten. >>>Luxury Daily

Der Schweizer Verlag Tamedia baut sein E-Commerce-Angebot aus. Nach der Übernahme von Ricardo, die allerdings noch genehmigt werden muss, hat das Unternehmen den Schweizer Mode-Webshop Stromberg übernommen. Zusammen mit Fashion-Friends soll Stromberg in der neuen Swiss Online Shopping AG gebündelt werden. >>>Carpathia-Blog

Die Schweizer Post startet mit dem US-Hersteller Matternet ein Drohnen-Testprojekt. Ziel ist es, entlegene Berghöfe zu beliefern. >>>ibusiness.de

Der Online-Modemarktplatz Poshmark kommt auf die Apple Watch. Über die mobile App können Frauen sehen, welche Produkte neu sind, sie können Produkte liken, Designern folgen und Preissenkungen verfolgen. >>>WSJ-Blog

Die auf Weinhandel spezialisierte WIV International AG trennt sich von ihrer Tochter-Gesellschaft Naked Wines, um sich wieder auf das eigene Kerngeschäft (klassischer Direktvertrieb) zu konzentrieren. Naked Wines meldete für das Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von 63,5 Millionen Euro, bei einem operativen Minus von 7,9 Millionen Euro. >>>Neuhandeln.de

- BACKGROUND -

Online-Kunstmarkt: 2,64 Milliarden US-Dollar Umsatz wurden im vergangenen Jahr weltweit mit dem Online-Verkauf von Kunst generiert, ermittelte der „Online Trade Report“ von Hiscox. Damit beträgt der Marktanteil am Gesamtmarkt bereits 4,8 Prozent. >>>Internetworld.de

Web-Shopping: Fast jeder dritte Verbraucher ist überzeugt, dass sich seine Art einzukaufen in den vergangenen fünf Jahren verändert hat, zeigt das aktuelle „Europa Konsumbarometer 2015". 73 Prozent der Befragten greifen beim Shopping verstärkt auf das Internet und mobile Technologien zurück. Lediglich 15 Prozent bestellen grundsätzlich keine Neuwaren im Web. Sowohl beim Webshopping als auch bei "Click & Collect“ spielt die Zeitersparnis eine entscheidende Rolle - noch vor oder gleich auf mit dem Preis. >>>Internetworld.de

Preisabsprachen: Die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hat im Online-Handel fünf Fälle in Sachen illegaler Preisabsprachen abgeschlossen. Die größte Strafe musste bislang Media-Saturn zahlen: 1,23 Millionen Euro kostete das Unternehmen der Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht. >>>tt.com

Online-Logistik: Wie unterscheiden sich die Erwartungen in der Logistik nach Ländern? Eine aktuelle Metapack-Grafik gibt interessante Einblicke. >>>Shopbetreiber-Blog.de

Finnland: Was zeichnet den finnischen E-Commerce-Markt und das Online-Kundenverhalten aus? Im Interview mit Onlinehaendler-News.de gibt Oula Järvinen vom finnischen E-Commerce-Verband Kauppa.fi einige Einblicke. >>>Onlinehaendler-News.de

- ZAHL DES TAGES -

22 Millionen Deutsche ab zehn Jahren kauften im vergangenen Jahr Bücher oder Zeitungen online, ermittelte das Statistische Bundesamt. 55 Prozent der 25- bis 44-Jährigen kaufen online ein, bei den 16- bis 24-Jährigen liegt der Anteil bei 37 Prozent. >>>Onlinehaendler-News.de

- GEHÖRT -

„Wir fordern Förderkredite für den Mittelstand. Der stationäre Handel steht vor massiven Herausforderungen, die stationäre mit der Online-Welt zu verknüpfen.“

Stephan Tromp, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des HDE, erläutert im Interview mit INTERNET WORLD Business die Forderungen des HDE an die Bundesregierung in Sachen Digitalisierung des Handels. >>>Internetworld.de

Das könnte Sie auch interessieren