INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends Rewe will bei Durst.de einsteigen

Shutterstock / Vasin Lee
Shutterstock / Vasin Lee

Rewe will bei Durst.de einsteigen, Hugo Boss setzt voll auf Plattformen, Thyssenkrupp verbessert die Produktdatenqualität, Shop Apotheke meldet 701 Millionen Euro Umsatz, Team Europe regt sich wieder und Carrefour kauft einen Hello-Fresh-Konkurrenten.

Die E-Commerce-Trends liefern wir Ihnen täglich morgens gratis und bequem auch in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Rewe will bei Durst.de einsteigen: Die Gründer der Getränkeplattform Durst.de geben einem Bericht der Lebensmittel Zeitung zufolge ihre Mehrheit am Betreiber Durststrecke GmbH ab. Demnach plant Rewe, die Kontrolle über den Lieferdienst zu übernehmen. Dem Bericht zufolge sind die Durststrecke-Gründer Matthias Steinforth und Simon Biela schon nicht mehr Geschäftsführer des Unternehmens, halten aber noch eine Mehrheit der Anteile. >>>Handelsjournal.de

Hugo Boss baut Plattform-Engagement aus: Der Modekonzern meldet für das Gesamtjahr 2019 ein Umsatzplus im E-Commerce von 52 Prozent - ohne allerdings konkrete Umsätze zu nennen. Man habe den Verkauf auf Plattformen wie Amazon und Zalando "strategisch ausgeweitet", sagte eine Sprecherin. Man sehe hier noch viel Potenzial. Das Unternehmen ist auch auf Online-Plattformen in China vertreten. >>>Stuttgarter-Zeitung.de

Thyssenkrupp investiert in E-Commerce: Materials Services, der Werkstoff-Händler und -Dienstleister des Thyssenkrupp Konzerns, investiert weiter in seine E-Commerce-Aktivitäten: Das Unternehmen hat von der Mapudo GmbH, einem ehemaligen Online-Marktplatz für Stahlprodukte, das Datenmodell für Werkstoffe sowie anonymisierte Produktdaten gekauft. Damit will Thyssenkrupp Materials Services die Produktdatenqualität optimieren und den Kunden auf den Online-Plattformen des Unternehmens ein noch besseres Einkaufserlebnis ermöglichen. >>>per Mail

Shop Apotheke erreicht ihr Wachstumsziel: Innerhalb von zehn Jahren ist Shop Apotheke quasi aus dem Nichts zur Mega-Apotheke aufgestiegen. Für 2019 meldet das Unternehmen ein Umsatzplus von 30 Prozent auf 701 Millionen Euro. >>>Exciting Commerce

Internet World Academy
++++ HTML Grundlagen für Online-Redakteure und Marketer ++++ 30. Januar 2020, Online-Seminar ++++  >>>Jetzt anmelden!

Wie ein 22-Jähriger seine Modekollektion innerhalb von 30 Minuten ausverkauft: Der Youtuber Justin Fuchs zeigt, wie man erfolgreich eine neue Klamottenmarke mit teuren Produkten aus dem Nichts am Markt platziert. Bei seiner Streetwear-Brand "Peso" ist jede neue Kollektion in wenigen Minuten ausverkauft. >>>OMR.com

Oetinger testet Infovideos für Buchhändler: Moderner Vertreterbesuch: Die Verlagsgruppe Oetinger veröffentlicht erstmals ein Informationsvideo für den Buchhandel. Mit dem digitalen Vertreterbesuch will der Verlag allen Buchhändlern die Gelegenheit geben, sich zeitlich flexibel und umfassend über die Novitäten zu informieren. >>>Buchreport.de

Team Europe regt sich wieder: Delivery Hero, Mister Spex, Hitfox – einige Größen der Startup-Szene sind im Schoß des Inkubators Team Europe entstanden. Seit 2013 war es allerdings still um den Company-Builder. Jetzt will er wieder Fahrt aufnehmen. >>>t3n.de

Heimtiershop zu verkaufen: Aus familiären Gründen wird ein Online-Shop für Heimtierbedarf mit Schwerpunkt Aquaristik, Hunde und Katzen verkauft. Der Nettoumsatz lag 2018 bei 1,6 und 2019 bei 1,2 Millionen Euro, ist aber Betreiberangaben zufolge noch stark ausbaufähig. >>>Shopanbieter.de

- INTERNATIONAL -

Carrefour kauft Hello-Fresh-Konkurrenten: Die französische Supermarktkette hat mit Potager City einen Anbieter für Lebensmittelboxen übernommen. Damit baut das Unternehmen sein Engagement im Online-Lebensmittelhandel aus. >>>Internet Retailing

Australisches Gericht verurteilt Trivago wegen Irreführung: Der Hotel-Suchmaschinenbetreiber Trivago ist in Australien wegen Irreführung von Verbrauchern verurteilt worden. Die Suchmaschine zeige - anders als Trivago in Werbeanzeigen und auf der Website selbst behaupte - nicht die günstigsten Hotels an, sondern die, von denen das Unternehmen die höchsten Provisionen bekomme, so der Vorwurf. >>>derStandard.at

Amazon bringt E-Rikschas nach Indien: Jeff Bezos zündet die nächste Stufe seiner Charmeoffensive in Indien und startet eine Flotte hauseigener Rikschas. Diese sind vollständig elektrisch und weisen damit keinerlei Kohlenstoffemissionen auf. Einblicke in das Projekt soll ein kleines Video geben, das der Amazon-Gründer auf Twitter veröffentlicht hat. >>>Amazon-Watchblog

- BACKGROUND -

Internet-Wachstum geht ungebremst weiter: Dass der "E-Commerce boomt", kann bevh-Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer nicht mehr hören. Trotzdem legt das Segment weiter mächtig zu und soll in diesem Jahr laut Verbandsprognose die magische Grenze von 100 Milliarden Euro knacken. >>>Internetworld.de

Online-Glücksspiel soll in Deutschland erlaubt werden: Durchbruch für Roulette, Poker und Sportwetten im Netz: Die Bundesländer haben sich auf neue Regeln geeinigt. Dazu gehört auch ein monatliches Limit für Spieler. >>>FAZ.net

Für Online-Händler: Das sind die Marketing-Trends 2020: Steigende Adblocker-Zahlen und ein zunehmend harter Wettbewerb machen es Online-Shops immer schwerer, die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen. Trusted Shops nennt die wichtigsten Marketing-Trends des Jahres. >>>Internetworld.de

Internet World Academy
++++ SEO für Wordpress: Vor- & Nachteile, PlugIns & Optimierungstipps ++++ 13. Februar 2020, Online-Seminar ++++  >>>Jetzt anmelden!

Handel zögert noch bei Künstlicher Intelligenz: Der LEH sieht Künstliche Intelligenz als Technologie der Zukunft, zögert aktuell aber noch bei ihrem Einsatz. Dies ist das Ergebnis einer Studie des EHI im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums. >>>Lebensmittel Zeitung (für Abonnenten)

Michael Atug startet die Initiative #retourensohn: Als Online-Händler und Vater von drei Töchtern macht sich der E-Commerce-Rockstar stark gegen den Retourenwahnsinn und für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz im E-Commerce. Unter www.retourensohn.de hat er eine Website gelauncht, auf der sich Verbraucher und Händler informieren können, wie sie die Flut an 286 Millionen Retouren pro Jahr in Deutschland eindämmen können. >>>Retourensohn.de

- ZAHL DES TAGES -

780 Millionen Euro brutto gaben Lieferando, Lieferheld und Pizza.de in den Jahren zwischen 2010 und 2019 aus, um sich gegenseitig mithilfe von Werbung Marktanteile abzuluchsen, errechnete Marktforscher Nielsen. Nach der Marktbereinigung zum Jahreswechsel 2018/19 sanken die Ausgaben drastisch auf weniger als 120 Millionen Euro. >>>Presseportal

- GEHÖRT -

"Ich bin wie das Gucci-Kleid. Ich weiß nicht, ob ich morgen gekauft werde. Aber ich bin schön und würde vielen gut stehen."

Michael Kliger, Chef des Münchner Luxus-Modehändlers MyTheresa, gefällt es nicht, dass die Suche nach einem neuen Eigentümer schon so lange dauert. Die Kundin goutiere es nicht, wenn sie das Gefühl habe, man beschäftige sich mehr mit sich selbst statt mit ihren Bedürfnissen, sagt er. >>>FAZ.net

Ihr wollt in Sachen E-Commerce auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir zwei Angebote für euch in petto:
  • Unser daily-Newsletter informiert einmal täglich mit News, aber auch tiefen Insights und Analysen über die wichtigsten Themen aus der digitalen Commerce- und Marketing-Branche. Jetzt kostenlos abonnieren!
  • Early birds, die bereits am frühen Morgen wissen wollen, was im nationalen und internationalen E-Commerce alles los ist, legen wir die Commerce Shots ans Herz: Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren