INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 17.10.16 Praktiker wird wiederbelebt

Nach Hertie wird jetzt die klassische Handelsmarke Praktiker von Internet-Unternehmern neu belebt, Karstadt holt Dress4less-Gründer zurück und Kaufland ist von agilen Arbeitsmethoden begeistert.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne bequem und kostenfrei vor 8.00 Uhr in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Gratis-Online-Abo.

- NEWS -

Rossmann / dm: Die beiden Drogeriemarktketten wittern dank der hohen Nachfrage nach Babynahrung Potenzial im chinesischen Online-Handel. Beide Handelsketten kooperieren unabhängig voneinander mit dem chinesischen Online-Riesen Alibaba und dessen Online-Marktplatz Tmall. >>>ibusiness.de

Praktiker: Die Marke Praktiker ist wieder da, allerdings nicht als klassischer Baumarkt, sondern als Preisvergleichsportal im Web, das noch in diesem Jahr um einen eigenen Marktplatz erweitert werden soll. Die Gründer Christoph Kilz und Dirk Oschmann wollen ein Baumarkt-Portal im Internet aufziehen, das es so bislang noch nicht gibt – inklusive großer Community und Do-It-Yourself-Anleitungen. >>>Onlinehaender-News.de

Mondelez: Der Lebensmittelproduzent verknüpft in seinem Förderprogramm "Shopper Futures" Start-ups, Händler und Marken. In vier Famila-Filialen von Bünting kam so das kommunikative und selbstlernende POS-Terminal Chimp von Sensape auf die Verkaufsfläche. >>>Lebensmittelzeitung (Paid)

Karstadt: Nach der Übernahme von Dress4less durch die Karstadt-Tochter Sigma Retail wurden jetzt die Gründer zurück an Board geholt, verrät Exciting-Commerce-Blogger Jochen Krisch in der jüngsten Serie seines Podcasts „Exchanges“. Nachdem sie eine Zeit lang nicht mehr operativ tätig waren, sollen sie jetzt unter neuer Flagge den Shopping-Club wieder voranbringen. >>>Exchanges

Internetstores: Der Fahrrad.de-Betreiber soll einen Käufer gefunden haben. Auch das plaudert Jochen Krisch in seinem Podcast „Exchanges“ aus. Offiziell bestätigt ist die Meldung noch nicht. Spekulationen über einen möglichen Käufer rangieren von Otto über Metro bis hin zu Lidl, Real oder Rewe. >>>Exchanges

Kaufland: Die Supermarktkette hat die Software für ihren neuen Lebensmittel-Lieferservice mit agilen Arbeits-Methoden entwickelt. Scrum und Prototyping haben sich in Neckarsulm bewährt, fasste Kaufland-Manager Daniel Pioch das Ergebnis beim SAP-Infotag Digitale Logistik zusammen.  >>>Lebensmittelzeitung (Paid)

Osiander: Die familiengeführte Buchhandlung erwirtschaftet heute schon jeden zehnten Euro im Web, setzt auf Same-Day-Delivery per Rad und freut sich über stetes Wachstum. Dies und mehr verriet Geschäftsführer Christian Riethmüller im Interview mit Internetworld.de. >>>Internetworld.de

Unister (I): Die Unister-Tochter Ab-in-den-Urlaub.de hat die günstigsten Flugpreise für Fernstrecken, zeigt eine Analyse der FAZ. Bei Suchfunktionen, Einfachheit der Buchung und Informationen zum gebuchten Flug überzeugte aber eher Expedia.de. >>>FAZ.net

Unister (II): Es gibt neue Spekulationen zum Flugzeugabsturz von Unister-Gründer Thomas Wagner. Der slowenische Katastrophenschutz hat bei einer Suchaktion mit einer Hundertschaft am 8. Oktober das Höhenruder des Privatflugzeugs gefunden, mit dem Wagner von Venedig aus zurück nach Leipzig fliegen wollte. Bei der Untersuchung wurden Hinweise auf eine Fremdeinwirkung eines anderen Gegenstandes gefunden, meldet die Online-Quelle Netz-Trends.de, die sich dann aber weiter in wilden Verschwörungstheorien verstrickt. Wagners Eltern hatten Anfang Oktober bei der Staatsanwaltschaft Leipzig Strafanzeige wegen fahrlässiger Tötung gegen Unbekannt gestellt. >>>Netz-Trends.de / Bild.de

Schafemieten.de: Sharing Economy neu gedacht: Ein Coburger Student hat eine Vermittlungsplattform für Schafe gelauncht. Betreiber von Grünflächen können sich so das Selbermähen sparen und den Beruf des Schäfers vor dem Aussterben retten. >>>Focus.de              

- INTERNATIONAL -

Yoox Net-A-Porter: Der Luxusmodeversender will in West-London ein Technologie-Hub bauen, das 650 Mitarbeitern Platz bieten soll. Darin sollen die Tech-Teams aus ganz UK zusammengefasst werden. WWD.com

LVMH: Ob diese Meinung endgültig ist? Der Luxusgüterkonzern LVMH gibt Amazon einen Korb. Man glaube nicht, dass das Geschäft von Amazon zu den LVMH-Marken passe, so der Finanzchef Jean-JAcques Guiony. Das bedeutet: Nach Marken wie Louis Vuitton, Dior, Fendi und Sephora suchen Amazon-Kunden auch auf absehbare Zeit vergeblich. >>>Fashion United

Amazon: Diese Funktion war überfällig: Alexa kann sich jetzt auch Einkaufszettel diktieren lassen. Auch andere To-Do-Listen sind möglich. Die API befindet sich derzeit allerdings erst in einer geschlossenen Betaphase. >>>Heise.de

Alibaba: Der chinesische E-Commerce-Riese beteiligt sich an PlaceIQ, einen Anbieter von Technologien, die das Kundenverhalten analysieren sollen. Das Unternehmen entwickelt eine Technologie, die Location-basierte Daten mit Daten von Werbe-Vermarktern kombiniert. Ziel ist es dabei, Kundenbedürfnisse besser zu verstehen. >>>IT-Times.de

- BACKGROUND -

Internet of Things: Mit dem Dash-Button trifft Amazon offenbar genau den Nerv der Kunden. Jeder Fünfte kann sich vorstellen, solche Bestellknöpfe zu nutzen, ergab eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Weitere Erkenntnis: Je sperriger oder schwerer die Ware, desto vorstellbarer der bequeme Knopfdruck. >>>wuv.de

Ebay: Vergesst Ebay nicht, denn der Marktplatz wird unterschätzt, schreibt Shopanbieter.de. In seinem Blog hat Betreiber Peter Höschl Argumente und Fürsprecher für seine These gesammelt. >>>Shopanbieter.de

Online-Lebensmittelhandel: Einer Studie der Unternehmensberatung Bearing Point zufolge sind deutsche Verbraucher in keiner Online-Handelskategorie so unzufrieden wie beim Lebensmittelversand. Die Grundnahrungsmittel wecken kaum Interesse, große Auswahl wirkt eher abschreckend, die Logistikkosten sind zu hoch und auch die Produktansicht überzeugt noch nicht, konstatieren die Studienautoren. >>>Wiwo.de

Matratzen: Matratzen sind plötzlich das große Ding in Deutschland. Noch nie wurde mit ihnen so viel Geld verdient. Im vergangenen Jahr war es mehr als eine Milliarde Euro - fast so viel wie in der Musikindustrie. Die „Süddeutsche Zeitung“ geht der Frage nach, weshalb sich plötzlich nicht nur Milben für die Bettaufleger interessieren. >>>Süddeutsche.de (Paid)

Disruption im Reifenhandel: Reifenhändler wandeln sich zunehmend vom Produktverkäufer zum Servicepartner. Wie ein Reifenhändler gegenüber Carpathia-Berater Thomas Lang schilderte, verkaufe er heute kaum noch einen Satz reifen. Trug früher der Verkauf von Reifen rund 50 Prozent zum Deckungsbeitrag bei, würde der Ertrag heute nur noch von der Montage online gekaufter Reifen stammen. Als Montagepartner von Reifendirekt oder Pneudiscount werden in seinem Ein-Mann-Betrieb zwischen 40 bis 80 Reifen täglich von Online-Händlern angeliefert. >>>Carpathia-Blog

SEO: Google will in absehbarer Zeit einen eigenen Index für die mobile Websuche erstellen, der vom Rest vollkommen unabhängig ist. Bislang griffen die mobile Websuche und die über Desktop-PCs auf den gleichen Index zu. >>>GoogleWatchBlog

Shop-Suche: Eine Luzerner Forschergruppe will den Handel im Internet verbessern. Dazu entwickelt sie eine Software, welche Auswahlkriterien von Kunden gewichten und Suchtreffer optimieren kann. Dann soll die Suche auch Eingaben wie „ein rotes Auto wäre schön, ein blaues ginge auch“ beantworten können. Das Ziel: die Abbruchquote beim Einkaufen zu verringern. >>>Cleantech.ch

- ZAHL DES TAGES -

1,25 Millionen Dollar spendet Peter Thiel im Endspurt um die US-Präsidentschaftswahl - und zwar bekanntermaßen an Frauenversteher Donald Trump. Der Silicon-Valley-Investor ist nach wie vor davon überzeugt, dass sich in den USA Dinge ändern müssten. Und dass Trump der Richtige für diesen Job sei. >>>TechCrunch.com

- GEHÖRT -

"Amazon ist die Infrastruktur des deutschen E-Commerce und man muss es als Händler nutzen.“
Auf der Neocom wurde viel über Amazon gesprochen. Berater Adrian Hotz hat dazu eine ganz klare Ansicht. >>>Internetworld.de

Alibaba: Der chinesische E-Commerce-Riese beteiligt sich an PlaceIQ, einen Anbieter von Technologien, die das Kundenverhalten analysieren sollen. Das Unternehmen entwickelt eine Technologie, die Location-basierte Daten mit Daten von Werbe-Vermarktern kombiniert. Ziel ist es dabei, Kundenbedürfnisse besser zu verstehen. >>>IT-Times.de

- BACKGROUND -

Internet of Things: Mit dem Dash-Button trifft Amazon offenbar genau den Nerv der Kunden. Jeder Fünfte kann sich vorstellen, solche Bestellknöpfe zu nutzen, ergab eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Weitere Erkenntnis: Je sperriger oder schwerer die Ware, desto vorstellbarer der bequeme Knopfdruck. >>>wuv.de

Online-Lebensmittelhandel: Einer Studie der Unternehmensberatung Bearing Point zufolge sind deutsche Verbraucher in keiner Online-Handelskategorie so unzufrieden wie beim Lebensmittelversand. Die Grundnahrungsmittel wecken kaum Interesse, große Auswahl wirkt eher abschreckend, die Logistikkosten sind zu hoch und auch die Produktansicht überzeugt noch nicht, konstatieren die Studienautoren. >>>Wiwo.de

Matratzen: Matratzen sind plötzlich das große Ding in Deutschland. Noch nie wurde mit ihnen so viel Geld verdient. Im vergangenen Jahr war es mehr als eine Milliarde Euro - fast so viel wie in der Musikindustrie. Die „Süddeutsche Zeitung“ geht der Frage nach, weshalb sich plötzlich nicht nur Milben für die Bettaufleger interessieren. >>>Süddeutsche.de (Paid)

Disruption im Reifenhandel: Reifenhändler wandeln sich zunehmend vom Produktverkäufer zum Servicepartner. Wie ein Reifenhändler gegenüber Carpathia-Berater Thomas Lang schilderte, verkaufe er heute kaum noch einen Satz reifen. Trug früher der Verkauf von Reifen rund 50 Prozent zum Deckungsbeitrag bei, würde der Ertrag heute nur noch von der Montage online gekaufter Reifen stammen. Als Montagepartner von Reifendirekt oder Pneudiscount werden in seinem Ein-Mann-Betrieb zwischen 40 bis 80 Reifen täglich von Online-Händlern angeliefert. >>>Carpathia-Blog

SEO: Google will in absehbarer Zeit einen eigenen Index für die mobile Websuche erstellen, der vom Rest vollkommen unabhängig ist. Bislang griffen die mobile Websuche und die über Desktop-PCs auf den gleichen Index zu. >>>GoogleWatchBlog

Shop-Suche: Eine Luzerner Forschergruppe will den Handel im Internet verbessern. Dazu entwickelt sie eine Software, welche Auswahlkriterien von Kunden gewichten und Suchtreffer optimieren kann. Dann soll die Suche auch Eingaben wie „ein rotes Auto wäre schön, ein blaues ginge auch“ beantworten können. Das Ziel: die Abbruchquote beim Einkaufen zu verringern. >>>Cleantech.ch

- ZAHL DES TAGES -

1,25 Millionen Dollar spendet Peter Thiel im Endspurt um die US-Präsidentschaftswahl - und zwar bekanntermaßen an Frauenversteher Donald Trump. Der Silicon-Valley-Investor ist nach wie vor davon überzeugt, dass sich in den USA Dinge ändern müssten. Und dass Trump der Richtige für diesen Job sei. >>>TechCrunch.com

- GEHÖRT -

"Amazon ist die Infrastruktur des deutschen E-Commerce und man muss es als Händler nutzen.“
Auf der Neocom wurde viel über Amazon gesprochen. Berater Adrian Hotz hat dazu eine ganz klare Ansicht. >>>Internetworld.de

- IN EIGENER SACHE -

Der E-Commerce-Trends-Newsletter hat Gesellschaft bekommen: Ab sofort informieren die eLogistics News der Woche immer Donnerstag über aktuelle Neuigkeiten, Zahlen und Entwicklungen aus der Logistikbranche. Hier können Sie die aktuelle Ausgabe nachlesen - und hier die eLogistics News abonnieren.

Das könnte Sie auch interessieren