INTERNET WORLD Logo Abo

E-Commerce-Trends 27.02.2017 eBay startet neue Kategorie "Wein"

eBay hat eine neue Kategorie "Wein" eingeführt, Amazon vermarktet seine Kartons als Werbefläche und der indische Modehändler Yepme expandiert nach Europa.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo

- NEWS -

eBay: Der Marktplatz hat eine neue Kategorie "Wein" gestartet. Dort findet der Kunde künftig 47.000 Angebote deutscher und internationaler Winzer. Bislang wurden über eBay hauptsächlich Raritäten und alte Weine verkauft. Mit dem Schritt zur eigenen Kategorie will der Marktplatz nun ein breites Sortiment abdecken. >>> Onlinehändler News 

Trivago: Die Hotelsuchmaschine will im nächsten Jahr die Umsatzmilliarde knacken. Der Umsatz von Trivago stieg im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 53 Prozent auf 754,2 Millionen Euro. "Nach elf Jahren ist so ein kräftiges Wachstum nicht mehr selbstverständlich", sagte Trivago-Chef Rolf Schrömgens. >>> Handelsblatt 

Mister Spex: Vor knapp einem Jahr hatte der Online-Optiker sein erstes Ladengeschäft im Alexa-Shopping-Center am Berliner Alexanderplatz eröffnet. Jetzt folgte der zweite Store in der Steglitzer Schloßstraße, ebenfalls in Berlin. >>> eCommerce-vision 

Connox: Der Onlinehändler für Wohndesign hat im vergangenen Jahr Umsätze von 16 Millionen Euro erzielt und will sich 2017 auf 20 Millionen Euro steigern. Damit gilt das Unternehmen als eines der wachstumsstärksten im Einrichtungssegment. >>> Exciting Commerce 

- INTERNATIONAL -

Amazon, Revlon: Amazon nutzt seine Versandkartons jetzt als Werbefläche. Erster Kunde ist die Kosmetikmarke Revlon mit ihrer "Love Project"-Kampagne. Über 10 Millionen Amazon-Pakete sollen mit dem Markennamen sowie der Botschaft Botschaft "#LoveIn3Words" bedruckt werden. >>> Bloomberg 

Amazon: Der Film "Manchester bei the Sea", an dem Amazon die Rechte hält, hat zwei Oscars gewonnen. Casey Affleck wurde als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet, Kenneth Lonergan für das beste Drehbuch. Den dritten Oscar heimste Amazon für den besten fremdsprachigen Film "The Salesman" ein. >>> Geekwire 

Yepme: Der indische Fashion-Onlinehändler will nach Europa expandieren. Erster Schritt ist ein eigener Internet-Auftritt in Großbritannien. Außerdem ist Yepme auf diversen Marktplätzen in Großbritannien, Deutschland, Italien, Frankreich und Spanien aktiv. >>> ET Brand Equity 

Nordstrom: Bei der US-amerikanischen Handelskette werden inzwischen mehr als 22 Prozent des Umsatzes online erzielt. 2016 waren das immerhin über 3 Milliarden US-Dollar. >>> Internet Retailer 

Snapdeal: Um auf dem hart umkämpften E-Commerce-Markt in Indien bestehen zu können, will das Unternehmen Personal einsparen und kündigte Stellenstreichungen an. Details gab Snapdeal nicht bekannt, Medienberichten zufolge sollen 500 bis 600 Arbeitsplätze betroffen sein. >>> IT Times 

Uber, Waymo: Uber weist den Vorwurf zurück, Roboter-Technologie von der Google-Firma Waymo gestohlen zu haben. Ein Sprecher des Fahrdienst-Vermittlers konterte am Samstag: "Wir haben die Behauptungen von Waymo geprüft und betrachten sie als unbegründet. Die Google-Schwesterfirma Waymon versucht, einen Wettbewerber zu bremsen." >>> Handelsblatt 

- BACKGROUND -

Haftungsfalle Amazon: Amazon blendet manchmal in Eigenregie Produktfotos in die Angebote von Marketplace-Händlern ein, ohne dass diese etwas davon mitbekommen. Doch Amazon besitzt nicht immer die Rechte an den Bildern. Für diese Urheberrechtsverletzung haftet aber auch der einzelne Händler, bei dessen Angeboten die Bilder eingeblendet werden. >>> Shopbetreiber Blog 

Möbel und Food: Diese beiden Branchen werden den Onlinehandel in Zukunft rocken. Welches Potenzial im Online-Lebensmittel- und Möbelhandel steckt, zeigt E-Commerce-Experte Olaf Kolbrück in einem Artikel auf. >>> etailment 

Generation 50+: Online Shopping ist für Über-50-Jährige in Deutschland inzwischen zur Selbstverständlichkeit geworden. „Online-Shopping ist in Deutschland keine Altersfrage mehr“, weiß der Marketing-Experte Alexander Wild. >>> Absatzwirtschaft 

- ZAHL DES TAGES -

Mehr als die Hälfte aller Kunden besuchen die Webseiten von Fashion-Shops per Smartphone oder Tablet. Insgesamt steigt der mobile Traffic in allen Branchen an, gleichzeitig sinken aber die Warenkorb-Werte. >>> marktforschung.de 

- GEHÖRT -

"Deutschland ist eines der erfolgreichsten Länder auf unserem B2C-Marktplatz Tmall. Am Singles‘ Day, dem großen Shopping-Event, das am 11.11.2016 stattfand, waren 235 Länder und Regionen beteiligt. 37 Prozent der Käufer haben internationale Markenprodukte beziehungsweise Waren von internationalen Händlern bezogen. Und Deutschland war unter den Top 5 Ländern, die am meisten nach China verkauft hatten."

Für Karl Wehner, Business-Development-Director der Alibaba Group Deutschland, gehören deutsche Händler zu den wichtigsten Partnern des chinesischen E-Commerce-Riesen. >>> t3n 

Das könnte Sie auch interessieren