INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 24.04.15 Conrad trickst bei MyDealz und wird gesperrt

Conrad Electronics wird bei MyDealz gesperrt, Zooplus steigert Quartalsumsatz um 34 Prozent, Zalando schickt Manager zum Picken nach Erfurt und Scholz & Volkmer launcht das Kiezkaufhaus.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. HIer geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Conrad Electronics wird bei myDealZ gesperrt. Grund sind 100 Eigenwerbungsaccounts, die Conrad eingerichtet hat, um die eigenen Deals zu bejubeln. >>>Exciting Commerce

Zooplus setzt sein Rekordjahr 2014 mit einem guten ersten Quartal 2015 fort. Der Nettoumsatz stieg um 34 Prozent auf 570,9 Millionen Euro. Auch für das Gesamtjahr stellt der Tierbedarfsversender jetzt eine höhere Gesamtleistung in Aussicht. >>>Neuhandeln.de

Zalando löst den Personalmangel im Erfurter Logistikzentrum mit einer ungewöhnlichen Aktion: Die Manager sollen selber Pakete und Päckchen packen. Wer sich freiwillig meldet, erhält einen zusätzlichen Urlaubstag. Spaß im Team und Einblick in das Lagerhaus inklusive. >>>Gruenderszene.de

Die Otto Group und Hagebau haben ihr gemeinsames Joint-Venture Baumarkt direkt mit der Software Novomind iShop und Novomind iPIM frühlingsfit gemacht. Der Shop wurde innerhalb von fünf Monaten umgesetzt. Konzeptionell setzen die Unternehmen auf eine klassische Trennung der Kanäle Desktop/Tablet und Mobile. Weil im mobilen Shop stark auf kurze Ladenzeiten geachtet wurde, haben sich die Konversionsraten schon jetzt deutlich verbessert. >>>Marketing-Boerse.de

Kiezkaufhaus heißt eine neue regionale Shopping-Plattform, die von der Digitalagentur Scholz & Volkmer angestoßen wurde. Das Warenangebot wird mithilfe von Fotos aus den jeweiligen Läden präsentiert. Dadurch entsteht der Eindruck, dass man sich direkt vor dem Regal im stationären Einzelhandel befindet. >>>Etailment.de

Netto lässt künftig auch über die Apple Watch bezahlen. Im Unterschied zu Apple Pay muss der Nutzer dafür aber weiterhin ein iPhone dabei haben. >>>Heise.de

Marc O'Polo hat seinen Online-Shop auf Demandware migriert. Mithilfe der Plattform wurden innerhalb von acht Monaten sieben europäische E-Commerce-Websites in der jeweiligen Landessprache gelauncht. >>>FTT-Online.net

Tipp3.de heißt der neue Sportwettendienst der Telekom. Dabei handelt es sich um einen rein internetbasierten Sportwettenmarkt mit dem Schwerpunkt auf Fußball. Daneben kann auch auf Sportarten wie Basketball oder Formel 1 getippt werden. >>>Internetworld.de

Brille24 hat den Konkurrenten Optik24plus aus Koblenz übernommen. Die Rheinland-Pfälzer verkauften 2014 rund 70.000 Brillen und ergänzen mit ihrem Markenbrillen-Sortiment die Eigenmarken von Brille24. >>>Etailment.de

Sport Scheck hat einen neuen Geschäftsführer. Markus Rech wechselt von Engelhort Sports als Vorsitzender der Geschäftsführung zu dem Multichannel-Sporthändler. Sein Eintrittsdatum steht noch nicht fest. >>>Textilwirtschaft.de

Der Online-Möbelshop Westwing sammelt in einer neuen Finanzierungsrunde 30 Millionen Euro ein. Das Geld will das Unternehmen in die Verbesserung von Infrastruktur und Technologie investieren. >>>Internetworld.de

Mobile Payment gibt's bald auch im Kino: Künftig können Kunden der Kette Cinemaxx ihre Karten, Getränke oder Popcorn mit Yapital bezahlen. An der Kasse soll dann ein Scan mit der Yapital App auf dem Smartphone sowie ein Klick auf "Bestätigen"genügen. Das neue Angebot wird deutschlandweit eingeführt. >>>Internetworld.de

- INTERNATIONAL -

American Eagle Outfitters will über die Apple Watch Kunden in die Läden bugsieren. In der neuen App gibt es unter anderem einen Store-Locator und einen schnellen Zugang zu Schnäppchen. >>>Mobile Commerce Daily

Der Schweizer Online-Supermarkt LeShop führt die PIM-Lösung von Stibo Systems ein. Damit soll das Produktinformationsmanagement in den Vertriebskanälen Online, Mobil sowie Click & Collect effizienter und flexibler gestaltet werden. >>>Unternehmen-Heute.de

Jet.com will bis zum Jahr 2020 Marktplatzumsätze in Höhe von 20 Milliarden US-Dollar vorweisen. Damit hat die E-Commerce-Plattform, die noch vor dem Launch steht, nochmal eine Schippe draufgelegt. Bislang wurde ein Umsatzziel von fünf Milliarden US-Dollar kommuniziert. >>>WSJ.com

- BACKGROUND -

Online-Möbelhandel: Fünf Prozent des 30 Milliarden schweren deutschen Möbelmarktes werden aktuell über das Internet generiert. Doch die deutschen Anbieter bleiben digital weit hinter der internationalen Konkurrenz zurück, zeigt eine Studie der UDG United Digital Group. >>>ibusiness.de

Retouren-Handling: Bei Get Elastic gibt es Tipps, wie Händler ihr Retourenhandling optimieren können. >>>Getelastic.com

TV-Werbung: Was macht TV-Spots für Online-Händler erfolgreich? Klare Ziele, eine relevante Zielgruppe, passende Kommunikation, richtiger Sendermix, gute Vorbereitung und kontinuierliche Optimierung. >>>ecommerce-vision.de

E-Books: Die Bundesregierung will für elektronische Bücher eine Buchpreisbindung einführen. Das Gesetz soll allerdings nicht zu einer Erhöhung der Preise von E-Books führen. >>>Heise.de

- GEHÖRT -

"Wir liefern innerhalb von zwei Stunden auf jede Baustelle, einfach, weil wir so ein dichtes Vertriebsnetz haben. Das schafft Amazon nie. Da sind wir ganz entspannt."
Reinhold Würth
, Gründer des weltgrößten Händlers von Befestigungs- und Montagetechnik, Würth, steht dem internationalen E-Commerce-Riesen extrem gelassen gegenüber. >>>Wiwo.de

Das könnte Sie auch interessieren