INTERNET WORLD Business Logo Abo

E-Commerce-Trends 29.09.2016 Amazon: Partnerschaft mit vier Tech-Giganten

Amazon kooperiert in Sachen künstliche Intelligenz mit Google, IBM, Facebook und Microsoft. Die Deutsche Post übernimmt UK Mail und Walmart plant einen Fulfillment-Service für Händler.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen auch gerne täglich morgens bis spätestens 8.00 Uhr bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

- NEWS -

Deutsche Post DHL Group, UK Mail: Die Deutsche Post DHL Group hat den britischen Paketdienstleister UK Mail gekauft. Durch die Übernahme will die Deutsche Post vor allem den Bereich E-Commerce und Paketzustellung mit Hilfe des Kundenstamms von UK Mail weiter ausbauen und den Unternehmenswert respektive den Kurswert der Aktien erhöhen. >>> Internetworld.de 

Amazon (I): Der E-Commerce-Riese tüftelt gerade an einer Möglichkeit, Pakete in die Garagen seiner Kunden zu liefern. So könnten die Sendungen auch dann zugestellt werden, wenn niemand zuhause ist. Hierfür ist Amazon eine Partnerschaft mit einem Schloss- und mit einem Garagenhersteller eingegangen. >>> Amazon Watchblog 

Amazon (II): Bei Amazon wurde am Mittwoch wieder gestreikt. Nach Angaben von Verdi legten über 1.100 Beschäftigte die Arbeit nieder. Betroffen waren die Versandzentren Rheinberg und Werne, Bad Hersfeld, Leipzig, Koblenz  und der DVD-Verleiher und Video-Streaming-Dienst Amazon Prime Instant Video in Elmshorn. Gestreikt wird unter anderem für höhere Bezahlung, Urlaubsgeld und tarifliches Weihnachtsgeld. >>> Golem.de 

Shop-Apotheke: Der Arzneimittelversender will am 13. Oktober sein Börsendebüt feiern. Jetzt hat Shop-Apotheke den Ausgabepreis für bis zu 3,57 Millionen neue Aktien auf 28 bis 35 Euro festgelegt. Damit wird es bei dem Börsengang mit bis zu 294 Millionen Euro bewertet. >>> Wirtschaftswoche       

- INTERNATIONAL -

Amazon (III): Die fünf Giganten Amazon, Google, IBM, Facebook und Microsoft sind eine Partnerschaft eingegangen. Sie wollen bei der Entwicklung in Sachen Künstliche Intelligenz zusammenarbeiten. Hilfreich sind die immensen Datenmengen der Unternehmen. >>> Tech Crunch 

Walmart (I): Der Marktplatz-Betreiber Walmart plant einen eigenen Fulfillment-Service für Händler nach dem Vorbild vom Amazon. Dieser bietet seinen Verkäufern schon seit einiger Zeit mit Fulfillment by Amazon (FBA) einen Rundum-Service für alle Logistikbelange an. >>> Internetworld.de 

Walmart (II), Flipkart: Medienberichten zufolge will Walmart beim größten indischen Onlinehändler Flipkart einsteigen. Geplant sei eine Minderheitsbeteiligung, die sich der Konzern bis zu eine Milliarde US-Dollar kosten lassen wolle. Flipkart sei derzeit etwa 16 Milliarden Dollar wert. >>> Finanztreff.de 

Sainsbury's, Argos: Die britische Supermarktkette Sainsbury's treibt die Integration des Multichannel-Einzelhändlers Argos voran. Bis Weihnachten soll die Zahl der digitalen Argos-Verkaufsstellen in Sainsbury's-Filialen von 15 auf 30 verdoppelt werden. Außerdem sollen 200 Click&Collect-Stationen eingerichtet werden, an denen Sainsbury's-Kunden ihre Bestellungen bei Argos, Ebay und DHL erledigen können, während sie im Supermarkt einkaufen gehen. >>> Internet Retailing 

Airbnb: Die Online Zimmervermittlung Airbnb überarbeitet ihre App. Zu den Neuerungen gehören unter anderem verbesserte Messaging-Templates und ein Belegungs-Kalender für die Vermieter. Airbnb will die neuen Features in den nächsten Monaten ausrollen. >>> Tech Crunch 

Uber, Sears: Der Taxi-Rivale Uber hat ein weiteres Bonusprogramm angekündigt – und kooperiert dazu mit der Handelskette Sears. Fahrer und Fahrgäste von Uber können ihre Bonuspunkte bei Sears, Kmart and Lands’ End einlösen. >>> Tech Crunch 

Uber Eats: Der Bringdienst von Uber liefert jetzt auch in Tokio Essen aus. Andere japanische Städte sollen in Kürze folgen. Ubers Kerngeschäft, die Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten, war zuvor an der starken Taxifahrer-Lobby Japans gescheitert. >>> International Business Times 

Amazon Indien: Amazon will seinen Marktanteil in Indien ausweiten und mit den neuesten Bollywood-Filmen mehr Prime-Kunden gewinnen. Dazu hat das Unternehmen jetzt einen langfristigen Vertrag mit dem indischen Filmproduzenten Karan Johar unterzeichnet. >>> Business Standard 

Spotify (I): Spotify will offenbar Soundcloud kaufen. Die beiden Musikdienste befinden sich laut Financial Times in fortgeschrittenen Verkaufsgesprächen, eine Akquisition soll bald verkündet werden. >>> Gründerszene 

Spotify (II): Das Unternehmen bietet seinen Musik-Streaming-Service jetzt auch in Japan an. >>> Tech Crunch 

Nike.com: Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz im letzten Quartal um 49 Prozent. Ein Großteil davon sei den Onlineverkäufen zu verdanken, so das Unternehmen. >>> Internet Retailer                        

- BACKGROUND -

Retourenmanagement: Aufgrund der nationalen Besonderheiten ist Retourenmanagement im grenzüberschreitenden Onlinehandel besonders komplex. In Spanien trägt der Verbraucher das Transportrisiko bei der Rücksendung. >>> Shopbetreiber Blog                    

- ZAHL DES TAGES -

55 Prozent der amerikanischen Onlinekäufer sehen zuerst bei Amazon nach, wenn sie ein bestimmtes Produkt suchen – so das Ergebnis einer Umfrage der Marketingfirma BloomReach Inc. >>> Bloomberg Technology 

- GEHÖRT –

„Von ungläubigem Staunen, über Ignorieren bis zu hektischen Ideenfindungen ist gerade alles im klassischen Handel zu erleben, neue Wettbewerber tauchen auf und alte Riesen lahmen, es ist sehr spannend wie stark der digitale Wandel schon seine Spuren hinterlässt.“

Karsten Schaal, Gründer und CEO des Online-Supermarktes food.de findet die Reaktionen des stationären Lebensmittelhandels auf die wachsende E-Commerce-Konkurrenz interessant. >>> Location Insider 

Das könnte Sie auch interessieren