INTERNET WORLD Business Logo Abo
Amazon 30.03.2017
Amazon 30.03.2017

E-Commerce-Trends 30.03.2017 Amazon Fresh liefert in den Kofferraum

In Seattle können Fresh-Kunden ihre Waren ab sofort nicht nur abholen, sondern sich auch gleich in den Kofferaum liefern lassen, Butlers eröffnet sein Insolvenzverfahren mit harten Einschnitten und Caspar verkauft jetzt auch Hundematratzen.

- NEWS -

Gestern wurde das Insolvenz-Verfahren bei Butlers offiziell eröffnet. Dabei verkündete der ins Trudeln geratene Multichannel-Händler erste harte Einschnitte. So werden zum 30. Juni 19 deutsche Filialen geschlossen und 100 Arbeitsplätze gestrichen. Die Print-Kataloge werden drastisch
reduziert, dafür soll das Angebot im Online-Shop sowie auf Online-Marktplätzen deutlich erweitert werden. >>>neuhandeln

Karstadt will rund 10 Prozent der Flächen in seinen Warenhäusern an externe Anbieter vermieten, um wieder ein umfassendes Sortiment anbieten zu können. Dabei zieht das Unternehmen sowohl andere Stationär-Anbieter als auch Online-Pureplayer in Betracht; letztere könnten mit den Karstadt-Flächen erste Stationärluft schnuppern. >>>Faz.net

Autoscout24 hat seinen Umsatz 2016 um rund 26 Prozent auf 152 Millionen Euro gesteigert. Damit das so weitergeht, launcht der Auto-Marktplatz  jetzt eine neue TV-Kampagne unter dem Claim "In jedem steckt ein Autoscout." >>>Horizont.net

Stephan Meixner hat auf neuhandeln die insgesamt guten Geschäftszahlen der Otto Group genauer unter die Lupe genommen und fasst zusammen, wie sich die einzelnen Versender-Gesellschaften der Gruppe schlagen. Ergebnis: Die Wachstumstreiber sind Otto.de, Bonprix und Manufactum, die Sorgenkinder die Heine- sowie die Schwab-Gruppe. >>>neuhandeln

Der Matratzen-Hersteller Caspar erweitert sein Sortiment - um eine Hunde-Matratze in drei verschiedenen Größen. Für den Launch hat das Startup extra einen Pop-up-Hundesalon in Berlin eingerichtet. In den USA vertreibt Caspar schon seit letzten August auch Matratzen für Vierbeiner. >>>Gründerszene

Der Pizza-Dienst Domino liefert seine Pizzen in Hamburg demnächst per Lieferroboter aus. Der Testlauf ist ein Teil einer europaweiten Kooperation mit dem Roboter-Hersteller Starship Technologies. Wenn der Roboter den Kunden erreicht hat, bekommt dieser ein SMS und kann per Klick auf das Smartphone die Luke des Roboters öffnen und die Pizza entnehmen. >>>Logistik-Watchblog

Ein Online-Shop für Elektrofahrräder steht zum Verkauf. Der Shop erzielte 2016 einen Umsatz von 4,25 Millionen Euro, über die Hälfte der Umsätze enstehen aus Eigenmarken oder einem originären Sortiment. Der Kaufpreis liegt bei rund 2 Millionen Euro. >>>Shopanbieter.de

- INTERNATIONAL -

Amazon Fresh testet derzeit in Seattle die Zustellung von Lebensmitteln in den Kofferraum. User bestellen die frischen Waren im Netz und können sich diese schnellstenfalls innerhalb von 15 Minuten an einer Pick-Up-Station in den Kofferraum liefern lassen. >>>Internetworld

Das US-amerikanische Windeln.de-Vorbild Diapers.com wird geschlossen. Das seit 2011 zu Amazon gehörige Unternehmen konnte trotz großer Anstrenung in den vergangenen Jahren den Break-even nicht erreichen; jetzt zieht Amazon die Konsequenz und schließt das Portal. Einige Prdoukte werden auf Amazon.com weiter angeboten werden. >>>Exciting Commerce

Ikea bringt in Schweden sein eigenes Smart-Home-Programm auf den Markt. Unter der Bezeichnung Tradfri (Schwedisch für "drahtlos") legt die Produktpalette den Fokus auf die intelligente Steuerung von Lampen per Smartphone-App. Ab April soll Tradfri in Deutschland angeboten werden. >>>teltarif

Die Schweizer Supermarktkette Migros hat ihre mobile App um eine neue Funktion erweitert, mit der Kunden ein Produkt im Geschäft scannen und direkt die dazu passenden Kundenbewertungen aufrufen können. Zum start sind 5.000 Produkte und etwa 80.000 Bewertungen der Digitalplattform Migipedia integriert. >>>Onlinehändler-News

Booking.com muss seinen Service in der Türkei einstellen. Ein türkisches Gericht hat die Einstellung aller Aktivitäten des Reisedienstleisters angeordnet. und das Unternehmen zu einer Geldstrafe von 636.000 Euro verurteilt. Die Begründung: Booking.com betreibe unfairen Wettbewerb. >>>Spiegel.de

Die Amazon-Tochter Amazon Web Services (AWS) bringt ein neues Cloud-Angebot für Firmen auf den Markt. Es nennt sich Amazon Connect und ermöglicht es Kunden, im "Self-Service" ein Cloud-basiertes Callcenter aufzubauen. Unternehmen sollen damit ihren Kundenservice verbessern und kostengünstiger gestalten können. >>>Internetworld

- BACKGROUND -

After-Sales-Services: Online-Händler können sich vor allem in der Nachkaufphase positiv von der Konkurrenz absetzen. Das ist das Ergebnis einer Studie von ibi Research. Vor allem beim Thema einfacher Retourenservice gibt es bei vielen Händlern noch Defizite. >>>ibusiness

Amazon: Rund um den Online-Marktplatz haben sich viele Tools etabliert, die Marketplace-Händlern das Leben leichter machen sollen. Etailment stellt sieben der besten vor. >>>etailment

- ZAHL DES TAGES -

104.865 US-Dollar können US-amerikanische Absolventen, die bei Amazon anheuern als durchschnittliches Einstiegsgehalt erwarten. Damit zahlt der Online-Retailer die mit Abstand besten Gehälter in der Tech-Branche. >>>Faz.net

Das könnte Sie auch interessieren