INTERNET WORLD Business Logo Abo
Amazon 25.08.2014
Amazon 25.08.2014

E-Commerce-Trends 25.08.2014 Amazon will eigene Werbe-Plattform aufbauen

Amazon will seine Werbeplätze nicht länger von Google befüllen lassen. Stattdessen will das Unternehmen eine eigene Adwords-Versoin hochziehen - und damit langristig auch externe Seiten beliefern.

- NEWS -

Zalando hat nicht nur ein neues Paket-Design, sondern auch eine neue Kampagne unter dem Motto "Freu Dich". Ob der berühmte "Schrei vor Glück"-Claim ausgedient hat, wollte Zalando nicht bestätigen. Im neuen TV-Spot, einer Homage an Apples berühmten Klassiker "1984", wird jedenfalls nicht mehr geschrieen, dafür ordentlich gefeiert. >>>Horizont.net

Auch HSE24 gönnt sich eine neue Kampagne, mir der im TV und im Netz Frauen ab 30 angesprochen werden sollen. Unter dem Motto "HSE24 - das bist Du" will der Shopping-Anbieter damit seine Zielgruppe verjüngen. >>>One to One


Holtzbrinck Ventures steigt direkt bei Rocket Internet ein. Der Investor tauscht die Anteile, die er bislang an sieben Töchtern hält, gegen einen entsprechenden Anteil am Inkubator selbst. Damit hält Holtzbrinck Ventures 2,5 Prozent an dem an die Börse strebenden Unternehmen. >>>Internetworld

Der Streetfashion-Versender Frontlineshop hat einen neuen Geschäftsführer: Jens Lafrenz löst Stefan Sommer ab, der das Unternehmen schon nach 17 Monaten wieder aus persönlichen Gründen verlässt. Lafrenz hat bisher mit Mode wenig am Hut, er kommt eher aus der Pharma-Branche und leitete zuletzt den Online-Shop für Nahrungsergänzungsmittel Ascopharm als Geschäftsführender Gesellschafter. >>>Textilwirtschaft

Stühlerücken auch bei Escada: E-Commerce-Geschäftsführer Natalie Süssmann und Tonio Frühauf verlassen das Unternehmen. Süssmann geht Ende September, Frühauf hat Escada schon verlassen. >>>Textilwirtschaft

Der FC Bayern München hat die DHL zum internationalen Partner für E-Commerce-Komplettlösungen auserkoren. Die in der Allianz Arena bekannt gegebene Vereinbarung läuft über sechs Jahre bis 2020. Die DHL soll vor allem beim internationalen Merchandising-Versand des Rekordmeisters helfen. Vor allem die Märkte USA und Asien sollen für Bayern-Fanprodukte erschlossen werden. >>>Aquisa

- INTERNATIONAL -

Amazon will sich von Google unabhängig machen und eine eigene Plattform für Online-Werbung aufbauen. Das berichtet das Wall Street Journal. Demnach will der Retail-Riese zunächst die Anzeigenplätze auf den Amazon-Seiten, die aktuell von Google befüllt werden, mit Hilfe des hauseigenen Systems bestückt werden. Langfristig soll die Plattform, die ähnlich wie Google Adwords funktionieren soll, aber auch Werbung außerhalb der eigenen Website vermitteln. >>>Handelsblatt

Airbnb (I) hat im Streit mit der New Yorker Staatsanwaltschaft teilweise nachgegeben und der Behörde Daten über 124 ihrer gelisteten Gastgeber ausgehändigt, die unter Verdacht stehen, die Plattform für illegale Hotellerie-Operationen zu nutzen. Die Staatsanwaltschaft hatte letzten Herbst mehrere Tausend Datensätze über Airbnb-Vermieter von dem Unternehmen gefordert, was Airbnb jedoch als nicht angemessen zurückwies. >>>Techcrunch

Zalando hat in Großbritannien eine neue Flash-Sale-Seite gelauncht. Zalando Lounge-Mitglieder können über die Seite drei bis fünf zeitlich begrenzte Angebote mit hohen Ermäßigungen erwerben. >>>Internet Retailing

Gap wächst im E-Commerce weiter, aber nicht mehr so stark wie bisher: Das zeigen die aktuellen Quartalszahlen der Modemarke. Demnach wuchs der Online-Umsatz um 10,5 Prozent auf 515 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal war Online noch um 27 Prozent gewachsen. >>>Internet Retailer

Bei Airbnb (II) in Australien können Nutzer jetzt in einer IKEA-Filiale übernachten: Familien können sich mit einem Mini-Motivationsschreiben bewerben, drei ausgewählte Gewinner können dann für 12 Dollar pro Person eine Nacht in einem beliebigen Ausstellungs-Schlafzimmer verbringen. Das ganze ist eine besondere Werbeaktion für Airbnb, die Gewinner müssen einer medialen Berichterstattung über das Event zustimmen. >>>Grünzerszene

- BACKGROUND -

Neues Verbraucherrecht: Seit dem 13. Juni 2014 ist die neue europäische Verbraucherrechte-Richtlinie in Kraft, welche die Retourenkosten neu regelt. Die Kunden haben die Änderungen allerdings bisher kaum wahrgenommen, berichtet der bevh. Demnach erhalten die Händler nur vereinzelt Fragen nach Änderungen bei den Retourenkosten, der Erklärung des Widerrufs oder der Verwendung des neuen Widerrufsformulars. >>>Internetworld


Upselling: Der Versuch, interessierten Kunden ein etwas teureres Produkt zu verkaufen, mag nicht oft verfangen - aber auch kleine Erfolge im Upselling sind der Mühe Lohn, rät ConversionBoosting. >>>ConversionBoosting


E-Commerce in Asien: Der Online-Handel in der Region Asien-Pazifik wird bis 2018 jährlich um 20 Prozent Umsatz zulegen - und damit den nordamerikanischen Markt an Bedeutung überflügeln. Das sagt das Hamburger Marktforschungsunternehmen yStats in seinem "Asia-Pacific B2C E-Commerce Market Report 2014" voraus. >>>Internetworld

- ZAHL DES TAGES -

16 Millionen Euro an staatlichen Subventionen hat Zalando bis dato von den Ländern Brandenburg, Berlin und Thüringen erhalten. Insgesamt wurden Subventionen in Höhe von 35 Millionen Euro bewilligt, die das Unternehmen schrittweise abruft. >>>News.at

- GEHÖRT - 

Es gibt keinen anderen Weg, der über unsrer Leistung steht, nichts das über Teamwork geht, die logistische Legende lebt, egal welches Paket, Hauptsache, dass es sich bewegt."
Dominic, Amazon-Cartrunner und Freizeit-Rapper, hat einen Lobes-Rap auf seinen Arbeitgeber getextet und bereichert damit Amazons neues Blog, auf dem "die Mitarbeiter zu Wort kommen sollen." >>>Amazon Logistik-Blog

Das könnte Sie auch interessieren