Foto: shutterstock.com/Tashatuvango
Digitale Transformation
Systeme und Technologien. Durch Online-Vertrieb und mobile Services wachsen in vielen Bereichen der Wirtschaft Branchen und Sparten immer weiter zusammen, beispielsweise Telekommunikation und Finanzdienstleistungen oder Handel und Medien. Außerdem verändern sich Verbraucherwünsche, auch die der Geschäftskunden, so schnell wie sich die digitale Technik entwickelt. Was gestern noch am PC bestellt wurde, wird heute mobil per Smartphone oder Tablet geordert. Nicht zuletzt lassen sich Online- und Mobile-Services leicht internationalisieren: All diese Entwicklungen erhöhen den Wettbewerbsdruck – und damit die Herausforderung, sich unternehmerisch auf den digitalen Wandel einzustellen: etwa durch den Aufbau von Digital-Teams, durch offenere, vernetztere Enterprise-Ressource-Planning-Systeme (ERP), durch Cloud Computing, eine offenere Kommunikation mit Marktteilnehmern. Die Digitale Transformation muss in eine offenere Kommunikation mit allen Marktteilnehmern, kürzeren Innnovationszyklen, schnelleren Anpassungen der Angebote auf wachsende Bedürfnisse aber auch zu neuen Arbeitsmodellen führen.
weitere Themen
Kostenlos teilnehmen!
29.06.2020

Digital Business Week: Virtuelle Konferenzreihe startet am 6. Juli


Anteil an der Wertschöpfung
23.06.2020

Internet-Branche überholt Chemie-, Elektro- und Ernährungsindustrie


Der Handel unter Druck
18.06.2020

Wie ein Virus die Digitalisierung vorantreibt


Fraunhofer-Umfrage
16.06.2020

So geht es den Deutschen im Homeoffice


IT-Strategien
15.06.2020

Überleben in der Krise: 8 Tipps für CIOs



In Berufen der Digitalisierung
15.06.2020

Unternehmen müssen in Krise an Fachkräften festhalten


Künstliche Intelligenz
08.06.2020

KI in Unternehmen: Die wenigsten Firmen planen Investitionen


Europäisches Daten-Ökosystem
03.06.2020

Projekt Gaia-X startet in die nächste Phase


Bewährungsprobe für Jungfirmen
02.06.2020

Wenn Corona-Hilfen ausbleiben: "Start-up-Sterben" droht


Beschäftigungserwartungen
25.05.2020

Arbeitsmarkt: Digitalfirmen erwarten negative Entwicklung