Foto: shutterstock.com/GaudiLab
Digital Out of Home
Digitale Bildschirme an öffentlichen Plätzen zeigen große Bilder und Bewegtbilder, die sich - anders als am heimischen PC - nicht wegklicken lassen. Passanten können dadurch situationsbedingt, etwa in einer Einkaufpassage, angesprochen und zum Beispiel auf ein Geschäft in der Nähe hingewiesen werden.
weitere Themen
Geschäftsbericht
08.08.2019

Ströer profitiert von Digitalisierung der Werbung


Meine Top-Kampagne
29.07.2019

Sprachgesteuerte Werbung: Seat wirbt mit Voice Ads


Digital-Out-of-Home
10.08.2018

Google: Einstieg in den deutschen Außenwerbemarkt?


Erstes Halbjahr 2018
09.08.2018

Ströer kann Umsatz und Ergebnis steigern


Nielsen-Erhebung
27.07.2017

Neue Rekorde: Online-Handel ist werbestärkste Branche in Deutschland



Ströer-COO Christian Schmalzl
20.02.2017

"Es macht keinen Sinn, vor den US-Playern in Ehrfurcht zu erstarren"


Meine Top-Kampagne
04.01.2017

Lidl: Der neue Jedi-Meister im Social Web


Q1 bis Q3 2016
10.11.2016

Dank Digital und OOH: Ströer schafft Gewinnplus von über 45 Prozent


Online-Apotheke
19.09.2016

Vitalsana-Kauf: Ströer investiert weiter in E-Commerce


Expert Insights
15.09.2016

Programmatic Advertising: So weit sind die einzelnen Kanäle wirklich