INTERNET WORLD Logo Abo
Loop54 Logo

Personalisierung FACT-Finder übernimmt schwedischen Personalisierungsspezialisten Loop54

Loop54
Loop54

Konsolidierung auf dem Markt für Shop-Personalisierungslösungen: Der deutsche Tool-Anbieter FACT-Finder übernimmt seinen schwedischen Wettbewerber Loop54. Durch die Zusammenführung der Unternehmen sollen "noch nie dagewesene digitale Einkaufserlebnisse" möglich werden.

Die Pforzheimer Softwareschmiede FACT-Finder, bekannt für ihre gleichnamige, KI-basierte Onsite-Suche, hat die Übernahme des Stockholmer Tool-Anbieters Loop54 bekannt gegeben. Dies sei eine der ersten großen Konsolidierungen von SaaS-Lösungen im Bereich Suche, Merchandising und Personalisierung, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Loop54-Lösung soll in FACT-Finder integriert werden und so allen Kunden des Unternehmens zur Verfügung stehen.

Neuronales Netz

Zu den Assets, die die Schweden mitbringen, gehört auch ein neuronales Netz, das die Machine-Learning-Resultate aus zehn Jahren Entwicklungsarbeit enthält und die Qualität der On-Site-Produktsuche weiter verbessern soll. Das Backend zur Konfiguration ist nach Firmenangaben so gestaltet, dass Business-Anwender keinen IT-Support benötigen, um gewünschte Änderungen vorzunehmen.

Die Übernahme, zu der keine näheren finanziellen Details bekannt gegeben wurden, dient nicht nur dem Technologietransfer. FACT-Finder will damit auch seine internationale Präsenz verstärken. Denn die Pforzheimer können mit Namen wie Mytheresa, Elkjøp Nordic, Mercateo und Distrelec einige bekannte Kunden vorweisen, während die Stockholmer mit Referenz-Kunden wie Office Depot, Not on the High Street und Oliver Bonas werben.

Das Unternehmen FACT-Finder entstand im Frühjahr 2021 durch Abspaltung von der einstigen Muttergesellschaft Omikron Data Quality. Damals stieg auch die Hamburger Beteiligungsgesellschaft Genui bei FACT-Finder ein, Emile Bloemen löste Firmengründer Carsten Kraus auf dem Posten des CEO ab.

Das könnte Sie auch interessieren