INTERNET WORLD Business Logo Abo
Glückliche Kunden auf Sofa

Kundenbeziehungen Customer Relations: 7 Tipps für glückliche Kunden

Shutterstock/Fitzkes
Shutterstock/Fitzkes

Es gibt zahllose Tools für Customer Relationship Management auf dem Markt. Aber in der Praxis fehlt es oft bereits an den Basics, um eine gute Beziehung zur Kundschaft aufzubauen. Händler, die in dieser Richtung mehr tun wollen, sollten diese Tipps beherzigen. 

Die Stärkung von Kundenbeziehungen ist eine Aufgabe, die das gesamte Unternehmen betrifft. Mit einem CRM-Tool ist es nicht getan, das dient eher der administrativen Abwicklung der Maßnahmen, die zuvor das Management beschließen und auf den Weg bringen muss.

Hier sind sieben Tipps, die Ihre Kunden stärker an Sie binden:

1. Belohnen Sie treue Kunden mit einem Bonusprogramm

Egal ob Treuepunkte oder Rabattaktionen: Ein transparentes Bonus­programm hält Kunden bei der Stange und erhöht die Wahrscheinlichkeit zusätzlicher Käufe.

2. Legen Sie großen Wert auf guten Kundenservice

Sammeln Sie alle Informationen über Ihre Kundenzielgruppen und deren Wünsche, und lassen Sie diese Erkenntnisse in die Verbesserung Ihres ­Services einfließen. 

3. Machen Sie Ihre besten Kunden zu VIPs

Sozialer Status ist ein großer Motivator und Treiber von Kaufentscheidungen. Kunden, die einen VIP-Status erreicht haben, interagieren intensiver mit anderen Kunden und mit der Marke.

4. Legen Sie Kundensegmente an

Ein Kundenbindungsprogramm funktioniert nicht ohne eine personalisierte Ansprache. Damit sich alle Ihre Kunden auch wirklich angesprochen fühlen, sollten Sie verschiedene Kontaktlisten anlegen, die nach demografischen Daten wie Alter, Geschlecht, Wohnort, aber auch nach Interessen und dem Grad der Kundenbeziehung aufgeteilt sind.

5. Versenden Sie Ereignis-bezogene E-Mails

Dieselbe E-Mail an alle Empfänger, das ist suboptimal. Besser ist es, Mails aufgrund bestimmter Anlässe zu versenden, etwa nach einer Neuanmeldung, wenn ein Warenkorb verwaist zurückgelassen oder ein bestimmter Artikel gekauft wurde.

6. Optimieren Sie Ihr Empfehlungsmanagement

Empfehlungen von Freunden oder Familienmitgliedern wiegen für die ­meisten Kunden schwerer als alles andere. Ein Programm, das Kunden für Weiterempfehlungen belohnt, ist deshalb unerlässlich. Wichtig: Das Programm muss nicht nur dem etwas nützen, der die Empfehlung gibt, ­sondern auch dem, der sie annimmt.

7. Bitten Sie um Kundenfeedback - und reagieren Sie darauf

Machen Sie es Ihren Kunden leicht, Kontakt zu Ihnen aufzunehmen - und ermutigen Sie sie dazu, ihre Meinung zu sagen. Das kann in einer Mini-­Umfrage mit drei Fragen geschehen. Wichtig: Bedanken Sie sich für jedes Feedback, und nehmen Sie die Kritik Ihrer Kunden ernst.

Möchten Sie mehr über Kundenbeziehungen wissen? Die aktuelle Ausgabe 9/2021 von INTERNET WORLD Business widmet sich ausschließlich diesem Thema. Alle plus-Abonnenten können die Ausgabe ab sofort in unserem Heftarchiv lesen. Premium-plus-Abonnenten bekommen das Heft außerdem zugeschickt.

Noch kein Abo? Das lässt sich ändern.

Das könnte Sie auch interessieren