INTERNET WORLD Logo Abo
Christian Hampp

Interview emarketing-CEO Hampp: "Langfristig wird es nur einen globalen Player geben"

Christian Hampp, Gründer und CEO bei emarketing

emarketing

Christian Hampp, Gründer und CEO bei emarketing

emarketing

Bei emarketing stehen die Zeichen auf Wachstum. Welche Expansionsstrategie das AdTech-Unternehmen verfolgt und was die größten Herausforderungen im Markt sind, verrät CEO und Gründer Christian Hampp im Interview.

Das 2013 in Gräfelfing gegründete Unternehmen emarketing zählt heute mit einem verwalteten Werbevolumen von fünf Milliarden Euro zu den fünf größten Google-Partnern weltweit. Und will auch weiterhin seine Positon in einem umkämpften Markt stärken: Kurz nach der Akquisition der Amazon Advertising-Lösung E PWR, gab emarketing den Kauf des AdTech-Spezialisten intelliAd Media bekannt.

Im Interview mit INTERNET WORLD hat CEO und Gründer Christian Hampp über die Wachstumsstrategie und weitere Pläne gesprochen.

Herr Hampp, Ihr Unternehmen ist klar auf Expansionskurs - welche Strategie steckt dahinter?

Christian Hampp: emarketing verfolgt weiterhin das Ziel, die weltweit führende und größte One-Stop-Solution für Advertiser auf den großen Werbeplattformen zu werden. Wir ermöglichen es dem Werbetreibenden, dass er durch Aggregation seiner Performance-Daten über alle seine Werbeplattformen einerseits und den Big Data Ansatz andererseits systematisch den höchsten Werbeerfolg erreicht. Darüber hinaus kann er auf dieser Grundlage die richtigen strategischen Entscheidungen treffen, die sein Business weiter voranbringen.  

 

Bislang werden die Kampagnen in der Regel jeweils für die einzelnen Plattformen ausgesteuert und optimiert. Wenn man aber zum Beispiel die Statistiken der Amazon Ads-Kampagnen bei der Aussteuerung von Google Shopping berücksichtigt, fließen zusätzliche Daten ein, die weitere Optimierungen ermöglichen. Möchte man dann beispielsweise zusätzlich auf Bing werben, ist kein "Kaltstart" am Anfang einer Lernkurve mehr erforderlich, sondern man kann sofort mit einer zu 85 Prozent optimierten Kampagne starten und die Lernphase um statistisch 3 Monate verkürzen.

 

Mithilfe von Big Data über alle Kunden in allen Ländern kann emarketing sehr belastbar verschiedene Szenarien für seine Kunden prognostizieren und dabei helfen, exakt die richtigen Business-Entscheidungen zu treffen. Wenn z.B. ein deutscher Händler ins Ausland expandieren möchte, ist emarketing bereits in der Lage in nur wenigen Sekunden präzise zu ermitteln, in welchem Land der Umsatz bei welchem Adspend wann wie hoch sein wird und wie die Sales Preise aufgrund der jeweiligen Wettbewerbssituation angepasst werden müssten. Diese Forecasts liegen inzwischen ausnahmslos richtig. Das alles ist nur durch die Analyse eines extrem hohen Werbevolumens und  Anzahl von Advertisern in vielen Ländern möglich. Hierfür wird es langfristig nur einen globalen Player geben können. Daher ist es konsequent, jeweils hoch spezialisierte Technologiefirmen zu akquirieren und zu integrieren.

 

Sind noch weitere Zukäufe geplant?

Hampp: Ja, und zwar immer im Hinblick darauf, ob der Zukauf unserem Werbekunden dient. Sei es durch eine überzeugende Technologie, die direkt Mehrwert schafft, durch strategische Kooperationen oder ein exzellentes Team. Hierbei sind wir auch nicht auf Deutschland begrenzt.  

 

Was fehlt noch im Portfolio?

Hampp; Den dynamischen Markt rund um TikTok und Alibaba sehen wir uns genauer an. Lösungen für Deutschland entwickeln wir selber. 

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren