Cybercrime
Zu Cybercrime im engeren Sinne zählt das Bundeskriminalamt (BKA) unter anderem den Betrug mit Zugangsberechtigungen zu Kommunikationsdiensten oder das Ausspähen von Daten. Computerkriminalität im weiteren Sinne umfasst Vergehen wie das Phishing im Bereich des Online-Banking, digitale Erpressung oder sogenannte DDos-Attacken (Distributed Denial of Service - Verweigerung des Service): Damit können Kriminelle beispielsweise bewirken, dass die Präsenz eines Online-Shops nicht mehr erreichbar ist. Cybercrime-Angriffe können Millionenschäden bei Unternehmen anrichten.
Datenschutz
22.06.2015

Neun Fitness-Armbänder im Sicherheitstest


Next Generation Firewalls
22.06.2015

So sehen die Firewalls der Zukunft aus


Enemy inside
16.06.2015

Über die Hälfte aller Cyber-Angriffe kommt von Insidern


Infosecurity-Konferenz
03.06.2015

Datenklau gefährdet Unternehmen


Kaspersky-Studie
18.05.2015

Vorsicht vor DHL-Spam und -Phishing



Politik
15.05.2015

Bundes-IT fusioniert zu "Bundesrechenzentrum"


Gehaltsstudie
13.05.2015

Wer verdient wie viel in der IT-Security


Internet-Kriminalität
28.04.2015

Firmen reagieren zu langsam auf Cybercrime


Bitkom-Studie
17.04.2015

Datendiebstahl in jedem zweiten Unternehmen


Gefahren für User im Web
07.04.2015

Cyber-Risiken: Angst vor Phishing ist am größten