Foto: shutterstock.com/Vintage_Tone
Börsengang
Werden bei dem Börsengang auch Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre oder aus einer Kapitalerhöhung angeboten, handelt es sich dabei um eine sogenannte Erstplatzierung beziehungsweise einen IPO (Initial Public Offering).
Plant ein Unternehmen einen Börsengang, so wird es in der Regel von einer Investmentbank oder einem Konsortium aus mehreren Investmentbanken unterstützt. Der Gang an die Börse ist ein zeitintensives Vorhaben und benötigt zumeist eine Vorlaufzeit von etwa einem Jahr.
weitere Themen
Vor dem IPO
vor 3 Tagen

Airbnb schreibt seit zwei Jahren schwarze Zahlen


Nach Kurssturz
27.12.2018

Zalando erholt - Anleger-Hoffnung für Einzelhändler


Börsengang
20.12.2018

Pinterest-IPO schon im April 2019?


In Tokio
19.12.2018

Börsenstart der Mobilfunktochter des Tech-Konzerns SoftBank


Turbulenter Börsen-Vormittag
17.12.2018

Asos-Warnung wirkt auf Zalando verheerend


US-Börsenaufsicht
10.12.2018

Tesla-Chef Elon Musk zeigt keinen Respekt vor der SEC


Ärger kurz vor Börsengang
10.12.2018

Investor bringt Tencent Music vor Gericht


Geplanter IPO
10.12.2018

Uber soll Antrag auf Aktienplatzierung gestellt haben


Gigantischer IPO
30.11.2018

Softbank will mit Mobilfunk-Börsengang Milliarden erlösen


IPO
23.11.2018

Tencent bringt Musiksparte im Dezember an die New Yorker Börse