Foto: shutterstock.com/Vintage_Tone
Börsengang
Werden bei dem Börsengang auch Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre oder aus einer Kapitalerhöhung angeboten, handelt es sich dabei um eine sogenannte Erstplatzierung beziehungsweise einen IPO (Initial Public Offering).
Plant ein Unternehmen einen Börsengang, so wird es in der Regel von einer Investmentbank oder einem Konsortium aus mehreren Investmentbanken unterstützt. Der Gang an die Börse ist ein zeitintensives Vorhaben und benötigt zumeist eine Vorlaufzeit von etwa einem Jahr.
weitere Themen
Start-up-Inkubator
vor 5 Tagen

Rocket Internet: Samwer will Rückzug von der Börse


IPO der Bürochat-App
vor 5 Tagen

Slack startet fulminant an der New Yorker Börse


Marktplatz für digitale Dienstleistungen
17.06.2019

Fiverr startet an der Börse durch


Quartalsbericht
31.05.2019

Uber macht eine Milliarde US-Dollar Verlust


Zweitnotierung in Hongkong
29.05.2019

Alibaba denkt über zweiten Börsengang nach



Fahrdienstvermittler
10.05.2019

Ubers Mega-Börsengang: Hohe Erwartungen nicht erfüllt


Größter IPO der Finanzgeschichte
06.05.2019

Uber steht kurz vor Börsendebüt


Coworking-Anbieter
30.04.2019

Start-up WeWork will an die Börse


Vor Börsengang
29.04.2019

PayPal steigt bei Uber mit einer halben Milliarde US-Dollar ein


Bürochat-App
29.04.2019

Slack will per Direktplatzierung an die Börse