Foto: shutterstock.com/Zapp2Photo
Blockchain
Hinter der Blockchain verbirgt sich aber weit mehr als nur das "Bitcoin-Rückgrat". Das Potenzial der Technologie reicht weit über den Finanzsektor hinaus.
Die Blockchain kann als Datenbank chronologisch linear erweitert werden, wie eine Kette, an die ständig neue Elemente hinzugefügt werden. Wenn ein Block vollständig ist, wird der nächste erzeugt. Das Prinzip lässt sich vereinfacht gesagt auf jede Art von Vertrag anwenden, egal ob im Payment-Bereich, bei Aktien oder Autos. Aber nicht nur im Finanzsektor oder im Internet der Dinge, sondern auch in der Werbung und im Media-Bereich kommt die Blockchain bereits zum Einsatz - nämlich bei Lösungen, die in zentralen Einheiten schwierig bis unmöglich zu implementieren wären.
weitere Themen
Bundesbank-Vorstand
vor 6 Stunden

Regulierung von Bitcoin wird kommen


Für Fotografen
vor 6 Tagen

Kodak bringt eigene Kryptowährung "KodakCoin"


Hintergrund
22.12.2017

Taugt der Bitcoin noch als Zahlungsmittel oder nur noch zum Zocken?


Digitalwährungen
13.12.2017

Kryptowährungen sind mehr als eine halbe Billion wert


Kryptowährung
12.12.2017

Bitcoin kommt leicht von Rekordhöhen zurück


Erster Terminkontrakt
11.12.2017

Bitcoin startet mit Gewinnen in neue Ära


Kurz vor Future-Start
08.12.2017

Ausschläge bei Bitcoins werden heftiger


Digitale Währung
07.12.2017

Bitcoin: Neuer Rekordwert für die "Erpresser-Währung"


Praxistipp
27.11.2017

5 Tipps für eine Blockchain-Strategie


Alarmierende Zahlen
24.11.2017

So viel Strom verschlingt Bitcoin-Mining