Foto: shutterstock.com/Zapp2Photo
Blockchain
Hinter der Blockchain verbirgt sich aber weit mehr als nur das "Bitcoin-Rückgrat". Das Potenzial der Technologie reicht weit über den Finanzsektor hinaus.
Die Blockchain kann als Datenbank chronologisch linear erweitert werden, wie eine Kette, an die ständig neue Elemente hinzugefügt werden. Wenn ein Block vollständig ist, wird der nächste erzeugt. Das Prinzip lässt sich vereinfacht gesagt auf jede Art von Vertrag anwenden, egal ob im Payment-Bereich, bei Aktien oder Autos. Aber nicht nur im Finanzsektor oder im Internet der Dinge, sondern auch in der Werbung und im Media-Bereich kommt die Blockchain bereits zum Einsatz - nämlich bei Lösungen, die in zentralen Einheiten schwierig bis unmöglich zu implementieren wären.
weitere Themen
Kryptowährungen im Einsatz
vor 2 Tagen

Mit Bitcoin und Co bei Digitec Galaxus zahlen


Marktforschung
11.03.2019

Blockchain wird zum 12,4-Milliarden-US-Dollar-Markt


Forbes FinTech 50 für 2019
06.02.2019

Die innovativsten FinTech-Unternehmen


Cybercrime
16.01.2019

Das verdienen Krypto-Kriminelle


KI-, Cloud- und Analytics-Lösungen
03.01.2019

Das sind die IT-Trends für 2019



Digitalwährungen unter Druck
20.11.2018

Bitcoin-Absturz: Tiefster Stand seit Oktober 2017


China als Vorbild
13.11.2018

Bitkom: Blockchain hat großes Potenzial für deutsche Wirtschaft


Bekannteste Digitalwährung
06.11.2018

Der Bitcoin wird 10 Jahre alt


Gefährliches Investment
05.11.2018

Verbraucherzentralen warnen vor Kryptowährungen


US-Finanzriese
16.10.2018

Fidelity startet neuen Service für Kryptowährungen