Foto: shutterstock.com/Zapp2Photo
Blockchain
Hinter der Blockchain verbirgt sich aber weit mehr als nur das "Bitcoin-Rückgrat". Das Potenzial der Technologie reicht weit über den Finanzsektor hinaus.
Die Blockchain kann als Datenbank chronologisch linear erweitert werden, wie eine Kette, an die ständig neue Elemente hinzugefügt werden. Wenn ein Block vollständig ist, wird der nächste erzeugt. Das Prinzip lässt sich vereinfacht gesagt auf jede Art von Vertrag anwenden, egal ob im Payment-Bereich, bei Aktien oder Autos. Aber nicht nur im Finanzsektor oder im Internet der Dinge, sondern auch in der Werbung und im Media-Bereich kommt die Blockchain bereits zum Einsatz - nämlich bei Lösungen, die in zentralen Einheiten schwierig bis unmöglich zu implementieren wären.
weitere Themen
Weltweite Kluft
05.09.2019

Digitale Geschäfte: USA und China gegen den Rest der Welt


Erste Charge im Oktober
28.08.2019

Telegram arbeitet weiter an eigener Digital-Währung


Datenkontrolle
14.08.2019

Big Player sollen User für ihre Daten bezahlen


Digitale Währung von Facebook
28.06.2019

Die wichtigsten Fragen zu Libra


Höhenflug geht weiter
24.06.2019

Bitcoin-Kurs zeitweise über 11.000 US-Dollar



Neuer Höhenflug der Kryptowährung
19.06.2019

Bitcoin steigt Richtung 10.000 US-Dollar


Nutznießer des "Facebook-Coins"
17.06.2019

Bitcoin steigt über 9.000 US-Dollar


Gastkommentar
09.06.2019

Warum die Blockchain den Handel revolutionieren wird


Initiativen scheitern
08.05.2019

Blockchain-Projekte sind oft zu umfangreich und zu ehrgeizig


Verifycar
24.04.2019

Wie BMW mit der Blockchain gegen Betrug beim Autokauf vorgeht