Showtime in Köln 12.09.2016, 09:30 Uhr

dmexco 2016: Das digitale Gipfeltreffen

Mit rund 1.000 Ausstellern und über 550 Referenten im Kongress wird die dmexco 2016 in Köln größer denn je. Das Geheimnis ihres Erfolgs: Internationalität und neue Themen.
Auf der dmexco 2016 werden mehr als 50.000 Besucher erwartet
(Quelle: Koelnmesse)
Die schlechten Nachrichten gleich vorweg: Wenn am 14. September in Köln zum achten Mal die dmexco ihre Pforten öffnet, dann wird wieder kaum ein Taxi zu bekommen sein. In den Hallen wird das Public WLAN mal wieder an seine Grenzen stoßen - und wenn Sie zu dieser Zeit noch ein Zimmer in der Domstadt brauchen oder Ihren Flug noch nicht gebucht haben, dann haben Sie jetzt ein Problem.
Seit ihrer Premiere im Jahr 2009 kämpft die Digital Marketing Exposition and Conference - dafür steht das Akronym dmexco - mit infrastrukturellen Herausforderungen. Im ersten Jahr waren zu ­wenig Taxis am Start, weil die von Großmessen wie der Photokina verwöhnten Kölner Taxifahrer die neue Veranstaltung am Messe-Haupteingang Nord noch nicht auf dem Schirm hatten. Heute ist es die schiere Nachfrage, die das Droschken­gewerbe an seine Grenzen bringt - und den Besuchern Geduld abverlangt.

Die dmexco lockt Massen an wie eine Consumer-Messe 

Der Grund für den Ausnahmezustand, in den die dmexco den Messestandort Köln alljährlich versetzt, ist einfach: Die Marketing-Show belegte 2015 "nur" vier der insgesamt elf Hallen des Kölner Messegeländes, dafür kamen im vergangenen Jahr aber an zwei Tagen gut 43.000 Menschen. Das ist zwar verglichen mit den 185.000, die zur letzten Photokina kamen, überschaubar, doch belegte die Foto-Messe 2014 die ­gesamte verfügbare Ausstellungsfläche und lief fünf volle Tage. dmexco bedeutet: ­extreme Besucherdichte, extreme Smartphone-Dichte - Konzentration total. 
Der Vergleich mit der Photokina zeigt auch die außergewöhnlich Strahlkraft der dmexco, denn die Photokina ist zu einem guten Teil auch eine Consumer-Show für Foto- und Video-Amateure, in ihrer Breitenwirkung vergleichbar mit Consumer-Events wie der Grünen Woche oder der Funkausstellung. Bei der dmexco geht es ausschließlich ums Geschäft, und da ­waren bereits die 43.000 Besucher, die der Veranstalter im vergangenen Jahr zählte, eine mächtige Hausnummer. 2016 sollen es noch mehr werden, die Koelnmesse und der BVDW, der als ideeller Träger fungiert, haben als Ziel die Marke 50.000 plus ausgegeben. An der reinen B2B-Orientierung wollen die Messe-Macher weiterhin eisern festhalten, für 2016 lautet das Messe-Motto "Pure Business".




Das könnte Sie auch interessieren