Gespräch mit Herstellern
22.12.2014, 13:59 Uhr

Google sucht Partner für selbstfahrendes Auto

Der Internetkonzern Google führt Gespräche mit Autoherstellern, die die Vision des automatisch fahrenden Wagens in den kommenden fünf Jahren Wirklichkeit werden lassen können.
(Quelle: Google.com)
Bereits im Mai 2014 hatte Google ein selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad, Gas- und Bremspedal vorgestellt. Jetzt sucht der Konzern nach einem Produzenten, der das Konzept zur Marktreife bringt. "Wir sind nicht scharf darauf, selbst zum Autohersteller zu werden", erklärte der Projektdirektor Chris Urmson dem Wall Street Journal. "Deshalb führen wir Gespräche und sind auf der Suche nach Partnern." Sein Team arbeite mit Zulieferern daran, eine Flotte von verbesserten Prototypen zu entwickeln.
Der Zweisitzer, den Google im Frühling vorgestellt hatte, hat Sensoren am Fahrzeug wie Videokameras sowie Radar- und Lasersensoren, die Objekte rund um das Fahrzeug im Umkreis von mehr als 220 Metern erfassen können. Die Geschwindigkeit ist derzeit auf 25 Meilen pro Stunde begrenzt, das sind rund 40 km/h, damit ein Airbag oder andere Sicherheitsmaßnahmen nicht vorgeschrieben sind.
Die Testfahrzeuge von Google haben bereits mehr als 700.000 Meilen absolviert. "Wir haben die Software verbessert, damit sie hunderte Objekte gleichzeitig erfassen kann - Fußgänger, Busse, ein hochgehaltenes Stopp-Schild oder einen Radfahrer, der Zeichen zum Abbiegen gibt“, sagte Chris Urmson, Director des Self-Driving Car Project. "Ein automatisch fahrendes Auto kann sich auf all diese Dinge in einer Weise konzentrieren, die Menschen nicht schaffen - und ist niemals abgelenkt."
Mit der Übernahme des Haushaltstechnik-Herstellers Nest Labs setzt Google seine Einkaufstour auch im neuen Jahr munter fort. Schon 2013 machte der Konzern in regelmäßigen Abständen durch ähnliche Deals auf sich aufmerksam. INTERNET WORLD Business zeigt Beispiele, bei denen Google zugeschlagen hat.
Das könnte Sie auch interessieren