Technik 02.07.2017, 11:02 Uhr

Das sind die besten 9 Streaming-Dienste

Quelle: shutterstock.com/Denys Prykhodov
Glaubt man der Musikindustrie, gehört dem Streaming die Zukunft. Immer mehr Dienste bieten Musik zum Abruf über das Internet an. Doch welcher ist der richtige?
Auf den ersten Blick sind sich die Anbieter ähnlich: eine kostenlose Testphase, mobile Wiedergabe und Offline-Funktion, monatliche Kündigungsfrist. Auch beim Musikkatalog und der Audio-Qualität gibt es kaum Unterschiede. "Das Produkt Musikstreaming ist schon sehr ausgereift", sagt Gunnar Schwan von Stiftung Warentest. Unterschiede gibt es jedoch in Sachen Bedienung und Datenschutz. Er rät, verschiedene Dienste im Probemonat zu testen. "Man sollte testen, mit welcher Benutzeroberfläche man gut klarkommt." So lasse sich auch der Datenverbrauch im Alltag prüfen. Ein Überblick:
Spotify: Bei Spotify können Nutzer ihre Playlisten mit einer kostenlosen Version in der Zufallswiedergabe hören, Lieder aber nur begrenzt überspringen. In regelmäßigen Abständen läuft Werbung. Die kostenpflichtige Premiumversion (9,99 Euro) kommt ohne Werbung und Einschränkungen und bietet besseren Ton und eine Downloadfunktion. Für 14,99 Euro im Monat gibt es ein Familienpaket, mit dem sechs Nutzer gleichzeitig hören können. Der Haken: Das Angebot gilt nur für Personen, die wirklich unter einem Dach wohnen.