Bewegtbild im Netzwerk 26.05.2014, 09:30 Uhr

Twitter will mehr Video

Ganz neu ist Video bei Twitter ja nicht. Nun experimentiert das Netzwerk mit automatischen Vorschlägen für Bewegtbildangebote.
(Quelle: Twitter.com)
Als Kommunikationsportal ist Twitter etabliert. Was findige Internetbeobachter jetzt bei Twitter entdeckten, weist darauf hin, dass sich der Kurznachrichtendienst auch zu einer Art Videoplattform entwickeln will. Einige Nutzer haben bereits die Möglichkeit, über ein neues Feature Videoclips auf ihrem Smartphone unkompliziert einzufügen, anzuzeigen und abzuspielen, berichtet Recode.
Das Feature erscheint, wenn Nutzer eine neue Nachricht verfassen und dabei einen bestimmten Hashtag einfügen. Beim Tippen von #amillionwaystodieinthewest - der Titel eines aktuellen Films - wird in den automatisch erscheinenden Ergebnissen unter anderem das Video angezeigt. Nach Antippen eines Vorschlags erscheint ein Screenshot des Videos unterhalb der Nachrichtenbox, über den der Film gestartet und in die Nachricht eingefügt werden kann.
Mit dem neuen Feature, das bisher nicht mit Werbung verbunden ist, könnte Twitter seine Nutzer dazu animieren, mehr Videobeiträge in das Netzwerk einzustellen - oder seine kommerziellen User an das Cards-System heranführen, mit dem Videobeiträge bereits möglich sind. Eine offizielle Stellungnahme von Twitter gibt es bisher noch nicht.
Im März 2014 testete Twitter eine Anruf-nach-Klick-Funktion, die auf den Lead Generation Cards basiert. Die Werbekarten zum Generieren von Klicks gibt es bereits seit Anfang 2013.



Das könnte Sie auch interessieren