Google-Netzwerk
18.11.2015, 08:30 Uhr

Alphabet holt Google+ zurück

Zweite Chance fürs Google-Netzwerk? Alphabet nimmt sich noch einmal seines Netzwerkversuchs an und bringt Google+ in einer kompletten Überarbeitung zurück. 
Alles neu bei Google+
(Quelle: Google.com)
Schlichter und mobile-freundlicher nennt Alphabet seine überarbeitete Version von Google+: Mit der Refokussierung auf den Community-Aspekt und einem Pinnwand-ähnlichen Design will das Unternehmen dem Netzwerk neuen Schwung geben. Man habe den Nutzern zugehört, so Eddie Kessler, Director of Streams, im offiziellen Google-Blog, und wolle Google+ nun als ein interessenbasiertes Netzwerk präsentieren.
So dreht sich beim überarbeiteten Google+ nun auch alles um die Communities und die sogenannten Collections, also die Gruppen, die sich themenbezogen austauschen, sowie die Themensammlungen, die nach dem Vorbild von Pinterest funktionieren und aussehen. 
Die Collections im Netzwerk von Google+
(Quelle: Google.com)
Der Schritt könnte vor allem für Advertiser interessant sein. Denn Themenbezogenheit charakterisiert sowohl die Communities als auch die Collections, die damit Werbekunden bereits für ihre Angebote vorgefertigte Zielgruppen präsentieren. Auf ein entsprechendes Anzeigenangebot dürfte man hier gespannt sein.
Die Neuversion von Google+ ist als Opt-in für alle Nutzer freigegeben. In den kommenden Tagen sollen die mobilen Versionen des Netzwerks für Android und iOS folgen.
Die Collections waren im Mai 2015 auf Google+ eingeführt worden. 
Das könnte Sie auch interessieren