Fotobearbeitung
23.03.2016, 09:45 Uhr

Facebooks Cover-Bild: Die richtige Größe für Desktop und Mobile

Es ist ein lästiges Problem - gerade für Business-Seiten: Das Cover-Bild auf Facebook unterscheidet sich in der mobilen Version teils erheblich von der Desktop-Variante. Folgender Trick verspricht eine einfache Lösung.
Facebooks Cover-Bilder sorgen vor allem bei Betreibern von Business-Seiten für Freud und Leid. Der Vorteil: Sie ermöglichen es neben dem normalen Profilbild mit einem auffälligen, qualitativ hochwertigen Foto das Augenmerk auf die eigene Page zu lenken und das Profil optisch hervorzuheben. Das große Problem: Das Cover-Bild unterscheidet sich in der mobilen Version oft stark von der Desktop-Variante. Die Höhe bleibt zwar die gleiche, die Seiten sind aber abgeschnitten.
 
Bis Facebook selbst Lösungsansätze bietet, gibt es einen einfachen Tipp, wie du das Problem aus der Welt schaffen kannst:
Der Trick, um die gesamte Bildbreite in der App anzuzeigen: Erstelle einfach ein Bild, das höher als für die Desktop-Version nötig ist. Facebook empfiehlt eine Größe von 851 x 315 px für die Cover-Fotos. Die mobilen Ausmaße sind aber anders, da der Bild-Platzhalter in der App höher ist. Das wiederum führt dazu, dass die Seiten abgeschnitten sind.

Blogger Hugh Briss rät nun zu einer Größe von 851 x 475 px. Damit lässt sich das Bild in der Desktop-Variante per Maus so positionieren, dass der wichtige Inhalt in das 315 px hohe Format passt. Die zusätzlichen 160 px lösen dann das Problem in der mobilen App.
Bei Twitter gab es diese Schwierigkeiten auch. Vor kurzem hat die Plattform aber ein neues Design ausgerollt, das unter anderem die automatisch zugeschnittene Ansicht von Fotos im Nachrichten-Feed auflöst und Bilder in ihrem Originalformat zeigt. Das gilt auch für das Cover-Foto.
Das könnte Sie auch interessieren