Slingshot gegen Snapshot 19.05.2014, 08:43 Uhr

Facebook entwickelt eigenen Video-Messenger

Auch wenn es mit Poke nicht geklappt hat - in Sachen Video-Messaging gibt Facebook nicht so schnell auf. Mit der Eigenentwicklung Slingshot will das Netzwerk es noch einmal gegen Snapchat probieren.
(Quelle: Shutterstock.com/Gil C)
Noch gibt es die App nicht, aber es kursieren bereits Spekulationen über die Pläne von Facebook, eine Alternative zum beliebten Messengerdienst Snapchat anzubieten. Die Foto- und Video-Nachrichten-Anwendung mit dem Namen Slingshot werde eine eigenständige Anwendung sein, die unabhängig vom Facebook Messenger laufen soll, so The Next Web.
Genau wie beim Vorbild Snapchat sollen auch die auf Slingshot geschickten Beiträge quasi eine Halbwertzeit bekommen: Sie verschwinden nach einer vorgegebenen Dauer aus dem Nachrichten-Feed und sind damit nicht mehr zugänglich. Doch nicht alles in der neuen App soll direkt an Snapchat angelehnt sein. So können Fotos oder Videos direkt an Kontakte geschickt werden. Diese haben allerdings nur einen einzigen Versuch, die Nachricht anzusehen - danach wird sie gelöscht.
Erst kürzlich hatte Facebook seinen hauseigenen Snapchat-Konkurrenten Poke zu Grabe getragen. Die App war erst im Dezember 2012 eingeführt worden. Das Interesse Facebooks an einer Nachfolge-App dürfte angesichts der großen Beliebtheit von Snapchat dennoch nicht verwundern.



Das könnte Sie auch interessieren