Hardware-Entwicklung 26.07.2017, 11:20 Uhr

Facebook arbeitet an eigenem Lautsprecher - ohne Spracherkennung

Wo die Konkurrenz bereits mit Lautsprecher-basierten Produkten wie Echo, Google Home und HomePod am Markt ist, will Facebook nicht zurückstehen: Das Netzwerk plant einen smarten Speaker aus eigener Entwicklung.
(Quelle: Facebook)
Facebook will in die Hardware-Entwicklung einsteigen. Im Visier des Netzwerks ist dabei ein Web-verbundener Lautsprecher. Im Gegensatz zur Konkurrenz von Google, Amazon und Apple will sich Facebook nicht auf Spracherkennungsfunktionalitäten stützen, sondern seine Lautsprecher-Version durch ein Bildschirmdisplay von den anderen absetzen. So soll der Lautsprecher einen 15 Zoll großen Touchscreen integrieren.
Nach Informationen von Digitimes soll der Facebook-Speaker schon im ersten Quartal 2018 auf den Markt kommen. Hergestellt wird er von Megatron Technology mit Touchscreens aus dem Hause LG. Nicht mit Spracherkennungsfunktionen ausgestattet, dürfte interessant werden, ob sich der smarte Lautsprecher von Facebook durchsetzt - oder doch nur ein veredelter Tabletrechner bleibt. 

4K für 360-Grad-Videos

Gleichzeitig bastelt Facebook auch an seinen 360-Grad-Video-Funktionalitäten: Facebook Live in 360 Grad unterstützen von nun an Auflösungen bis zu 4K, was die Rundum-Videos noch detailgetreuer machen soll. Die so aufgewerteten 360-Grad-Live-Videos sollen darüber hinaus in Kürze auch als VR-Erlebnis freigegeben werden, und zwar mit Hilfe der Facebook 360-Grad-App für Gear VR.
(Quelle: Facebook)
Das 360-Grad-Livestreaming gibt es seit März 2017 für alle Facebook-Nutzer.




Das könnte Sie auch interessieren