Kurzmitteilungsdienst
11.11.2014, 11:45 Uhr

Facebook hat 500 Millionen Messenger-Nutzer

Neuer Meilenstein für Facebook: Den Kurznachrichtendienst des US-Konzerns nutzen inzwischen weltweit mehr als eine halbe Milliarde Menschen. Das war nicht unbedingt zu erwarten.
(Quelle: Shutterstock.com/Bornfree )
Dem Messaging-Dienst WhatsApp erwächst Konkurrenz im eigenen Haus: Noch liegt die Facebook-Tochter mit ihren 600 Millionen Nutzern weltweit zwar vorne, doch der hauseigene Dienst Facebook Messenger ist ihm inzwischen dicht auf den Fersen. Nachdem das Social Network den Kurzmitteilungsdienst im August 2014 in eine eigenständige App ausgekoppelt hat und von der allgemeinen Facebook-App getrennt hat, verzeichnet der Messenger nun 500 Millionen Nutzer weltweit, wie Facebook in seinem Blog meldete.
Den Ärger, den die Trennung der Messenger- von der allgemeinen App bei etlichen Usern ausgelöst hatte, spiegelt diese Zahl nicht wider. Damit nimmt das Unternehmen, dessen Social Network selbst über mehr als 1,3 Milliarden Nutzer verfügt, auch bei den SMS-Alternativen eine dominierende Rolle ein - umso mehr nach der Übernahme von WhatsApp in diesem Jahr. Dafür hatte Facebook 22 Milliarden US-Dollar bezahlt.
Start-ups sind da, um gekauft zu werden. Betrachtet man die Shopping-Freude großer Internet-Konzerne, kann man diesen Eindruck gewinnen. INTERNET WORLD Business zeigt, wo Facebook zugeschlagen hat.
Zuletzt kamen Gerüchte auf, das Unternehmen plane auch eine Bezahlfunktion für seinen Messenger-Dienst.
Facebook ist und bleibt das mit Abstand größte soziale Netzwerk. INTERNET WORLD Business nimmt Mark Zuckerbergs Unternehmen genauer unter die Lupe und zeigt interessante Statistiken.
Das könnte Sie auch interessieren