Das Millionenspiel 04.02.2016, 14:00 Uhr

So viel digitale Werbung ist ein Super Bowl Spot wert

Ein Werbeplatz in der Halbzeit des Super Bowl kostet 2016 rund fünf Millionen US-Dollar. INTERNET WORLD Business zeigt Ihnen, wie viel und wie lange Sie dafür auf Facebook, YouTube und Co. werben könnten.
Rund fünf Millionen US-Dollar zahlen Werbungtreibende für einen 30-Sekünder in der Halbzeit-Show des Super Bowl
(Quelle: Shutterstock.com/David Lee)
Wer am Sonntag während dem Super Bowl auf dem amerikanischen Fernsehsender CBS eine TV-Werbung schalten möchte, muss dieses Jahr zwischen 4,5 und fünf Millionen US-Dollar hinblättern. Anstatt das Geld in einen 30-Sekünder im Fernsehen zu stecken, könnte man die Summe auch in hochwertige Social-Media-Ads investieren - die womöglich sogar mehr Menschen erreichen.
Wie viele Premium-Formate auf den verschiedenen Sozialen Netzwerken Werbungtreibende für fünf Millionen US-Dollar schalten können, haben nun Insider verraten.
5 Custom Twitter Emojis
Im Gegensatz zu Facebook ist Twitter als nachrichtenorientiertes Medium bekannt und etabliert. Emojis können nur über externe Dienste eingebunden werden. Das ist auch der Grund, warum Smileys und andere Sonderzeichen viel Aufmerksamkeit bei den Nutzern generieren und die Klick-Raten erhöhen.
Speziell für den Super Bowl haben einige Marken, darunter Pepsi, ein eigenes Emoji konzipiert - eine Pepsi-Dose mit Musiknoten. Die kann exklusiv für Promoted Tweets und andere Werbeformate verwendet werden. Kostenpunkt: eine Million US-Dollar.
Ein unternehmenseigenes, exklusives Twitter-Emoji kostet rund eine Million US-Dollar
(Quelle: Twitter.com)
2,1 Millionen App-Downloads
Für die Betreiber einer App geht es zu Beginn häufig darum, Downloads zu generieren und dadurch im Beliebtheits-Ranking der App-Stores aufzusteigen. Um die Nutzer zum Herunterladen zu animieren, greifen Marketing-Verantwortliche gerne auf sogenannte App-Install-Ads zurück.
Ein Download kostet den Betreiber im Durchschnitt 2,42 US-Dollar. Das entspräche bei einem Budget von fünf Millionen US-Dollar 2,1 Millionen Downloads und 55 Millionen Klicks auf die Anzeige.



Das könnte Sie auch interessieren