New Media Award 15.03.2016, 14:30 Uhr

Die Jury hat entschieden: Die Preisträger des NMA

Am 12. Mai wird in Hamburg der 20. New Media Award verliehen. Schon jetzt steht fest, welche Kampagnen mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet werden. Die genaue Platzierung erfahren die Agenturen erst bei der Gala.
Die Jury des New Media Award 2016
(Quelle: Interactive Media)
Aus insgesamt 188 Einreichungen von 76 Agenturen wurden die Preisträger des New Media Award 2016 ausgewählt. Die Jury aus Experten für digitale Werbung entschied sich für die Gewinner-Kampagnen in den fünf Wettbewerbskategorien. Die Kreativen erfahren allerdings erst bei der Preisverleihung am 12. Mai im Hamburger Schmidts Tivoli, über welche Platzierung sie sich genau freuen können: Aktuell steht nur fest: Es ist Gold, Silber oder Bronze.

Die Nominierten für den NMA 2016

Nominiert in der Kategorie Best Use of Creative Technology - hier stehen Neuartigkeit, Uniqueness und Usability bei der Bewertung im Vordergrund - sind (jeweils in alphabetischer Reihenfolge der Kampagnentitel):
  • "Sky SQreening" von Serviceplan/Plan.Net für Sky
  • "The Interactive Parking Billboard" von Leo Burnett für FIAT
  • "Tray Typer" von Serviceplan/Plan.Net für Kentucky Fried Chicken
In der Kategorie Best Branded Experience stehen Idee und Originalität der eingereichten Arbeiten im Fokus. Die Jury nominiert:
  • "Reisekompass" von Kolle Rebbe für Deutsche Lufthansa
  • "Sky SQreening" von Serviceplan/Plan.Net für Sky
  • "The Les Paul Skill Check" von Serviceplan/Plan.Net für Gibson Guitar
In der neuen Kategorie Best Online-Video bilden Bewegtbild-Arbeiten, die Online-Strategie und User-Engagement in besonders kreativer Weise miteinander verbinden, den Schwerpunkt der Jurybewertung. Die folgenden Kampagnen sind nominiert:
  • "#heimkommen" von Jung von Matt für Edeka
  • "Der Typ, der alles trennte" von Serviceplan/Plan.Net für Deutscher Anwaltverein
  • "Enjoy the Silence" von Grabarz & Partner für Volkswagen
In der Kategorie Best Integrated Campaigns werden Cross-Media-Kampagnen ausgezeichnet, die mindestens drei unterschiedliche Kommunikationskanäle kombinieren. Ursprung und wichtigster Bestandteil der Kampagne muss Digital sein. Partner und Know-how-Träger dieser Kategorie ist der Online-Vermarkterkreis (OVK) im BVDW (Bundesverband Digitale Wirtschaft). Nominiert sind:
  • "#heimkommen" von Jung von Matt für Edeka
  • "Better Call Saul" von Kolle Rebbe für Netflix
  • "Das grosse Osterhasen Rennen" von Ogilvy für Media Markt
In der Kategorie Best Effective Communication werden nachweisbar wirkungsvolle und effiziente Kampagnen ausgezeichnet. Partner und Know-how-Träger dieser Kategorie ist der Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA). Die Kategorie wird seit diesem Jahr im GWA Effectiveness Ranking geführt. Die Jury nominiert:
  • "Das grosse Osterhasen Rennen" von Ogilvy für Media Markt
  • "Hamburg gibt die Richtung vor" von Heimat für FDP
  • "Social Media Kick" von Heimat für Das Handwerk

Young Lions

Zudem zeichnet der NMA in seiner Nachwuchskategorie gemeinsam mit Weischer.Media, dem deutschen Repräsentanten des Cannes Lions International Festival of Creativity, junge Digital-Talente aus. Aus allen Bewerbern qualifizieren sich die besten fünf Teams für die Anfang April auszutragende Young Lions Cyber Pre-Competition. Das Gewinner-Team wird dann bei der NMA- Preisverleihung ausgezeichnet und vertritt Deutschland bei den Young Lions im Rahmen des International Festival of Creativity 2016 in Cannes, das vom 18. bis 25. Juni stattfindet.
Die Jury bewertete die Einreichungen in einem zweistufigen Verfahren: Zunächst wurden alle eingereichten Kampagnen in einem Online-Pre-Voting beurteilt und die Shortlists mit den jeweils zehn besten Wettbewerbsbeiträgen in jeder Kategorie erstellt. Anschließend stimmten die Juroren bei ihrer ganztägigen Jurysitzung in Darmstadt per Voting erneut über die Top-Ten-Kampagnen ab und kürten die drei Erstplatzierten pro Kategorie.

Das könnte Sie auch interessieren