Neue Advertiser-Tools 14.08.2015, 09:20 Uhr

Biethilfen für Google Shopping-Kampagnen

Google stellt seinen Werbekunden Tools zum Optimieren von Geboten für Google Shopping-Kampagnen zur Verfügung. Damit können diese ihre Gebote automatisch und individuell anpassen.
(Quelle: Google.com)
Über das manuelle Einstellen eines maximalen CPC-Gebots hinaus will Google seinen Werbekunden das Optimieren von Geboten für einzelne Auktionen jetzt erleichtern. Dazu hat sich das Unternehmen eine Reihe von Biet-Strategien für Google Shopping ausgedacht, die auf dem Inside AdWords-Blog vorgestellt werden: Maximize Clicks, Enhanced CPC und Target ROAS.
Werbungreibende, die mit ihrem Budget so viel Traffic wie möglich auf ihre Seiten lenken wollen, können mit Hilfe von Maximize Clicks ihre Gebote automatisch anpassen lassen. Enhanced CPC ist für Werbekunden gedacht, die ihre Gebote selber oder mit Hilfe einer externen Plattform managen. Hierbei werden die Gebote in Echtzeit automatisch optimiert, um mehr Konversionen oder Verkäufe zu erzielen.
Noch in der Beta-Phase ist die Option Target ROAS. Advertiser stellen dafür die individuellen Return on Advertising-Ausgaben ein, während das System dynamisch die Gebote so einstellt, dass beworbene umsatzstärkere Produkte höhere Gebote zugewiesen bekommen.
Bei Google Shopping ist übrigens eBay der größte Werbungtreibende.

Die bebilderten Produktanzeigen von Google Shopping gewinnen für Retailer gegenüber den klassischen Adwords-Anzeigen an Bedeutung. Mit diesen Tipps lässt sich die Performance der Anzeige steigern.




Das könnte Sie auch interessieren