Internetportal
22.12.2014, 08:44 Uhr

Verkauft die Deutsche Telekom T-Online?

Die Deutsche Telekom plant, ihr Internetportal T-Online an den Axel-Springer-Konzern zu verkaufen. Die Gespräche seien jedoch noch in einem frühen Stadium, berichtet die Wirtschaftswoche.
(Quelle: Shutterstock.com/360b)
Telekom-Chef Timotheus Höttges habe sich entschieden, T-Online abzustoßen, meldet die Wirtschaftswoche. Deshalb verhandle das Telekommunikationsunternehmen mit Axel Springer über eine Übernahme. Noch stehe nicht fest, ob das Portal als Ganzes verkauft werde oder nur in Teilen.
Die Akquisition von T-Online würde gut ins Konzept von Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner passen, der den Verlag konsequent aufs Digitalgeschäft trimmt. Mit Erfolg: Die Hälfte des Umsatzes erwirtschaftet der Konzern bereits online - vor allem mit Angeboten jenseits des Journalismus.
Immer mehr Medienhäuser steigen in den E-Commerce ein. Webshops und Online-Marktplätze lassen die Digitalerlöse steigen - und schaffen dadurch Unabhängigkeit von Werbeumsätzen.
Das könnte Sie auch interessieren