Bewegtbild
12.03.2015, 06:00 Uhr

Online-Video: Konsum via Mobile nimmt zu

Mehr als 30 Prozent der Wiedergaben von Online-Videos laufen mittlerweile auf mobilen Geräten. Das zeigt der Global Index-Video-Report für das vierte Quartal 2014 von Ooyala.
(Quelle: shutterstock/Syda Productions)
Über ein Drittel aller Online-Videos konsumieren die User inzwischen auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets. Das ergab der Global Video Index Report von Ooyala, Anbieter für Video-, Verlags-, Analyse- und Monetarisierungslösungen. Die Studie stützt sich neben einer repräsentativen Befragung unter Sendern und Publishern auch auf Daten zur Videowiedergabe, die von 220 Millionen anonymisierten Betrachtern aus beinahe jedem Land stammen. Für diese Analyse wurden erstmals auch Werbedaten von Videoplaza herangezogen.
Ermittelt wurde zum einen, dass mobile Geräte etwa 34 Prozent aller Online-Videowiedergaben ausmachen. Diese Zahl hat sich im Vergleich zum vierten Quartal 2013 verdoppelt. "Dieser Trend deutet darauf hin, dass Sender und Publisher aktuell enorme Möglichkeiten bei der Personalisierung von Inhalten für mobile Nutzer haben", erklärt Jay Fulcher, Chief Executive Officer von Ooyala.
Zum anderen fand die Studie heraus, dass 35 Prozent der Ad Impressions europäischer Publisher von mobilen Geräten stammen. Im Gegensatz dazu verzeichnen Sender hier nur zwölf Prozent. Das liegt laut Ooyala daran, dass Publisher das "gesamte Spektrum von kurzen bis hin zu längeren Videos abdecken, was der Nutzung mit mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets entgegen kommt". Sender stellen im Gegensatz hierzu vor allem langformatige Inhalte zur Verfügung.

Smartphones sind vorne mit dabei

Weitere Ergebnisse sind, dass Nutzer von Connected-TV (CTV) dazu neigen, längere Videoinhalte anzusehen: 41 Prozent der CTV-Nutzungsdauer wurde für Videos aufgewendet, die länger als 60 Minuten waren.
Die Videowiedergaben mit mobilen Geräten einschließlich Tablets stiegen im Dezember 2014 laut Ooyala gegenüber November um 15 Prozent an. Das ist den Studienautoren nach der größte Anstieg bei Videowiedergaben mit Mobilgeräten und Tablets seit Beginn der Erhebung von Videokennzahlen durch durch den Global Video Index.
Kürzlich übernahm Ooyala den Anbieter für Technologie zur Monetarisierung von Videos Videoplaza. Das Technologie-Unternehmen betreibt unter anderem eine Video Adserver Plattform für alle Endgeräte.
Das könnte Sie auch interessieren