Vorläufige Geschäftszahlen 19.04.2017, 09:29 Uhr

Zalando: Knapp eine Milliarde Quartalsumsatz

Läuft bei Zalando: Vorläufigen Zahlen zufolge wird der Modeversender im ersten Quartal 2017 Konzernumsätze von 971 bis 987 Millionen Euro erwirtschaften. Das entspricht einem Plus von 22 bis 24 Prozent.
Zalandos Umsatz wächst weiter, die Gewinne allerdings stagnieren.
(Quelle: shutterstock.com/Pieter Beens)
Der Berliner Modeversender Zalando wächst weiter auf hohem Niveau: Vorläufigen Zahlen zufolge stieg der Konzernumsatz im ersten Quartal 2017 um 22 bis 24 Prozent auf 971 bis 987 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum lag der Wert noch bei 796,1 Millionen Euro.
Die Gewinne allerdings stagnieren. Wurde im Vorjahr noch eine EBIT-Marge von 2,5 Prozent erzielt, liegt der Wert im aktuellen Quartal bei einem bis drei Prozent. In konkreten Zahlen heißt das: Zehn bis 30 Millionen Euro Betriebsgewinn bleiben unter dem Strich übrig. Im ersten Quartal 2016 waren es 20,2 Millionen Euro.

Optimistische Prognose

Für das Gesamtjahr bleibt Zalando weiter optimistisch: Die Wachstumsprognose von 20 bis 25 Prozent wurde bestätigt. Als bereinigte Ebit-Marge wurden fünf bis sechs Prozent in Aussicht gestellt. Co-CEO Rubin Ritter ist mit dem Quartalsergebnis zufrieden: "Wir verfolgen konsequent unsere Wachstumsstrategie und sind mit einem starken Wachstumsschub in das Jahr 2017 gestartet. Wir konzentrieren uns auf unsere langfristigen Ziele und bauen gleichzeitig unser Geschäft mit hohem Tempo aus - dabei investieren wir sowohl in das Kundenerlebnis als auch in das Angebot an unsere Markenpartner."
Vor allem in Sachen Logistik treiben die Berliner den Markt voran: So weitete Zalando Anfang April die Retourenabholung auf weitere Städte aus. Zudem testet das Unternehmen in Belgien die standortbasierte Zustellung.
Die endgültigen Geschäftszahlen für das erste Quartal sollen am 9. Mai bekannt gegeben werden.




Das könnte Sie auch interessieren